Rundenbestzeit auf der Nordschleife

Allied Racing-Team beeindruckt mit hohem Tempo am Nürburgring – Ausfall trübt Gesamtfazit

+
Das Allied Racing-Team konnte zwar mehrmals Bestzeiten am Nürburgring aufstellen. Doch bei der Gesamtplatzierung reichte es nicht für die ersten Drei.

Huglfing – Das Allied Racing-Team kommt in der neuen Motorsport-Saison immer mehr in Fahrt. Am zweiten Rennwochenende auf dem Nürburgring setzte die Truppe um Teamchef Jan Kasperlik mit zwei Trainingsbestzeiten sowie einem Rundenrekord im Rennen für diese Fahrzeugklasse eine ordentliche Duftmarke.

Das Gesamtfazit trübte lediglich der Ausfall im ersten von zwei Rennen der Nürburgring Langstreckenserie. „Wir konnten beim Renntempo von Lauf zu Lauf zulegen und zählen inzwischen zu den schnellsten Fahrzeugen in unserer Klasse“, zog Kasperlik dennoch ein zufriedenes Fazit. Zusammen mit seinem Partner, dem Dänen Nicolaj Møller Madsen, sicherte sich Kasperlik mit dem Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport MR in den beiden Qualifikationstrainings der Klasse SP10 mit Bestzeiten die Poleposition.

Im ersten Rennen auf der Nordschleife am vergangenen Samstag fuhr der Däne in 8:38.175 Minuten eine neue Rundenbestzeit in seiner Klasse, in der insgesamt acht Fahrzeuge am Start waren. In Runde 16 von 28 ereilte das Allied-Team jedoch das vorzeitige Renn-Aus, weil der Porsche auf einer Ölspur in die Leitplanke rauschte.

Im zweiten Vier-Stunden-Rennen einen Tag später, bei dem Kasperlik pausierte, verbesserte Møller Madsen den Rundenrekord auf 8:37.173 Minuten. Zusammen mit seinem Teampartner Jörg Viebahn passierte der Däne die Zielflagge schließlich als Klassendritter. Wegen zweier Zeitstrafen rutschte das Allied-Team dann aber insgesamt auf Position vier zurück.
Von Roland Halmel
Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball: Murnau trennt sich von Altenstadt 2:2
Fußball: Murnau trennt sich von Altenstadt 2:2
Peiting besiegt Utting im ersten Test mit 6:0
Peiting besiegt Utting im ersten Test mit 6:0
Corona trifft TSV Weilheim: Sinkende Mitgliederzahlen und Einnahmen
Corona trifft TSV Weilheim: Sinkende Mitgliederzahlen und Einnahmen
Schongauer Handball-Herren testen ab September 
Schongauer Handball-Herren testen ab September 

Kommentare