Zwei weitere Zusagen

EA Schongau fast komplett

+
Sebastian Schattmaier hält den Mammuts ebenso die Treue wie Willy Knebel. Zur Frage, wer als zweiter Kontingentspieler zum Team stößt, bahnt sich eine Antwort an.

Schongau – Eigentlich fehlt nun nur noch der zweite Kontingentspieler und Nachfolger Milan Kopeckys: Mit den Zusagen der beiden Angreifer Sebastian Schattmaier und Willy Knebel wächst der Kader der EA Schongau um zwei weitere bekannte Kräfte.

Der 24-jährige Schattmaier stammt aus dem Schongauer Nachwuchs und ist seit 2016 in den beiden Seniorenteams der Mammuts aktiv. In 113 Bayernligaspielen kam er auf vier Tore und zehn Vorlagen. In der abgelaufenen Saison stand ein Assist zu Buche. „Er fährt da eher die kämpferische Linie und ist mit defensiven Aufgaben betraut“, schildert EAS-Pressesprecher Gerhard Siegl.

Kein Eigengewächs ist indes Knebel, doch auch er geht bereits in seine vierte Saison bei den Mammuts. In seinen insgesamt 112 Bayernligaspielen kam er auf acht Tore und sechs Vorlagen, zuletzt waren es vier Treffer und eine Zuarbeit. Wie Schattmaier läuft der robuste Knebel weiterhin auch für das B-Team auf. „Wobei er durchaus das Potential hat, auch im A-Kader noch mehr Verantwortung zu übernehmen“, findet Siegl.

Zwei Torhüter, acht Verteidiger und elf Stürmer zählt das Bayernligateam nun. In Sachen zweiter Kontingentstelle laufen vielversprechende Gespräche, erklärt der Pressesprecher. Interessant sei auch die neue Förderlizenzregelung. Durch sie lassen sich junge Spieler zwischen Partnervereinen hin- und hertauschen. Man sei mit anderen Clubs im Dialog, so Siegls Sprecherkollege Chris Schindler. Den bisher vier Neuzugängen stehen sechs Abgänge gegenüber. „Aber auch die eigene U20 und die Doppellizenzspieler mit dem B-Team sind weitere Optionen“, sieht Siegl die Kaderplanung weit fortgeschritten.

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball: Murnau trennt sich von Altenstadt 2:2
Fußball: Murnau trennt sich von Altenstadt 2:2
Peiting besiegt Utting im ersten Test mit 6:0
Peiting besiegt Utting im ersten Test mit 6:0
Corona trifft TSV Weilheim: Sinkende Mitgliederzahlen und Einnahmen
Corona trifft TSV Weilheim: Sinkende Mitgliederzahlen und Einnahmen
Schongauer Handball-Herren testen ab September 
Schongauer Handball-Herren testen ab September 

Kommentare