1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim-Schongau

Bundesliga-Finale »dahoam« für Peitings Stocksportlerinnen

Erstellt:

Von: Roland Halmel

Kommentare

Stocksport Peiting Bundesliga Damen
Peitings Stocksportlerinnen, die in der ersten Bundesliga-Runde Platz zwei belegten: Ulrike Lachenmayer, Sabine Hipp, Christina Drechsler (hinten, v. links), Franziska Lindner und Selina Steber (vorne, v. links). © Halmel

Peiting – Die Peitinger Stocksportler bleiben auf der Erfolgswelle. Während die Herren beim Europacup Silber holten (wir berichteten), waren die Peitinger Damen in der Bundesliga erfolgreich. 

In der in Bad Wörishofen ausgetragenen Hinrunde landeten Ulrike Lachenmayer, Franziska Lindner, Christina Drechsler, Sabine Hipp und Selina Steber in der Gruppe A auf dem zweiten Platz. „Das Ergebnis ist top“, urteilte Christian Lindner, Präsident des Weltverbands. Von 24 startberechtigten Teams waren letztlich 18 in zwei Neunergruppen dabei. In den acht Partien kassierten die Peitingerinnen nur zwei Niederlagen. Die gleiche Bilanz wiesen auch der FC Untertraubenbach und der EC Fischbachau auf. Aufgrund der besseren Stocknote landeten die TSV-Damen aber vorne. Nicht zu bremsen war indessen der EC Gerabach, der in der Gruppe A acht Siege holte. Die Gruppe B gewann der EC Passau-Neustift.

Am 16. Januar finden nun in Peiting die Finalspiele „dahoam“ um die Bundesliga-Meisterschaft statt. Im Achtelfinale treffen dort die TSV-Frauen auf den Siebten der Gruppe B, den SC Gattering aus Niederbayern. „Machbar“, urteilt Lindner.

Auch interessant

Kommentare