Riesenerfolg in Passau

Bundesligatitel für Peitinger Stocksport-Herren

Stocksport Bundesliga Peiting
+
Nummer 1: Christian Lindner, Mathias Adler, Thomas Baumgartner und Christopher Schwaiger sowie Ersatzmann Martin Baumgartner (v. links) landeten in der Bundesliga ganz oben.
  • Roland Halmel
    VonRoland Halmel
    schließen

Peiting – Riesenerfolg für die Peitinger Stocksportler: Zum ersten Mal, seitdem die Bundesliga Süd, die stärkste Staffel in Deutschland, im Format mit Vorrunde und anschließenden K.o.-Spielen über die Bühne geht, holten die TSV-Herren den Titel. Im Endspiel des Final-Four in Passau setzten sich Mathias Adler, Michael Lindner, Thomas Baumgartner und Christopher Schwaiger mit 3:1 gegen den TSV Hartpenning durch. 

Peiting gewann die ersten zwei Durchgänge (14:10/13:11). Danach wechselten die Hartpenninger und holten sich prompt den dritten (9:8). Danach war dieser Effekt aber auch schon wieder verpufft. „Im vierten Durchgang spielten wir fast fehlerlos“, berichtete Lindner, nachdem er und seine Peitinger Teamkollegen mit einem 13:9 den dritten Punkt und damit den Matcherfolg perfekt machten.

Zuvor bekam es das Quartett im Halbfinale mit dem gastgebenden Serienmeister EC Passau-Neustift zu tun. Die Niederbayern hatten sich in der Vergangenheit schon oft als Stolperstein für die Peitinger erwiesen. „Diesmal waren sie aber nicht ganz so gut aufgestellt“, erkannte Lindner. Die TSV-Herren legten so ihre anfängliche Nervosität schnell ab und gewannen mit 2:0 (15:11/14:10).

Pause ist damit nicht, schon am kommenden Wochenende beginnen die Spiele der Champions-League. Dort treffen sich die besten Mannschaften aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. Bei der vierten Auflage der „European Icestocksport Summer Champions League“, so der offizielle Namen, sind 14 Mannschaften am Start.

Der Modus ist aber anders als zuletzt 2019, als noch in Vorrundengruppen gespielt wurde; 2020 fiel die Champions League aus. Gespielt wird von Beginn an im K.o.-Modus. Zwei Mannschaften, der ESC Zwesimmen-Rinderberg (Schweiz) und der ESV Union Wang (Österreich) erhielten bei der Auslosung der Achtelfinalpaarungen Freilose. Für die Peitinger geht es gegen den ESC Stuttgart-Vaihingen. Das Endturnier (Final Four) steigt dann am 9. Oktober in Passau.

Titel für Steber

Einen weiteren Erfolg heimste eine Peitinger Stocksportlerin bei den Bayerischen Meisterschaften ein: Mit 301 Punkten sicherte sich Selina Steber den Titel bei der U19.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EC Peiting immer wieder zu schwach im Abschluss
Weilheim-Schongau
EC Peiting immer wieder zu schwach im Abschluss
EC Peiting immer wieder zu schwach im Abschluss
Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler
Weilheim-Schongau
Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler
Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler

Kommentare