»Bits« bleibt ein Grizzly

Dominik Bittner verlängert seinen Vertrag in Wolfsburg

Dominik Bittner
+
Der Peißenberger Dominik Bittner, der demnächst nach langer Verletzungspause sein Comeback gibt, verlängert seinen Vertrag beim DEL-Club Wolfsburg.

Peißenberg – In der ungewöhnlichen Saison in der DEL, die erst am 17. Dezember begann, bestritt Dominik Bittner bisher noch kein Spiel. Der Peißenberger, der für die Wolfsburg Grizzlys aufs Eis geht, zog sich im letzten Vorbereitungsspiel eine Muskelverletzung zu.

Nach einer zweieinhalbmonatigen Pause wird der 28-jährige Verteidiger demnächst aber wieder ins Spielgeschehen der DEL eingreifen. „Seit gut einer Woche bin ich voll im Training und ab nächster Woche könnte ich auch wieder spielen“, berichtet Bittner, der in der „Reha-Welt“ des VfB Stuttgart fit gemacht wurde. „Die Reha war sehr gut“, erzählt der Peißenberger, der zuletzt aber nicht nur an seiner Fitness arbeitete.

Der Abwehrmann, der neunmal für die Nationalmannschaft spielte und inzwischen 332 DEL-Partien in seiner Vita stehen hat, verhandelte mit seinem Arbeitgeber auch über eine Vertragsverlängerung, die mit einer Einigung endete. Bittner bleibt für zwei Jahre, also bis 2023, ein Grizzly.

„Die Verhandlungen liefen eigentlich ganz normal ab wie immer, nur dass man eben mehr in Video-Meetings miteinander gesprochen hat“, erklärt Bittner, der sich über die Verlängerung beim aktuellen Dritten der DEL-Nordgruppe freute.

„Ich bin aus verschiedenen Gründen sehr froh in Wolfsburg zu bleiben. In der Mannschaft und der Organisation steckt ein großes Potential. Alle Voraussetzungen, die es braucht, um erfolgreich zu sein und sich selbst weiterzuentwickeln, sind hier gegeben“, begründete der Peißenberger die Entscheidung in der Autostadt zu bleiben. „Auch die Art und Weise, mit der die Grizzlys mit der Pandemie umgehen und wie sie mich in der Zeit meiner Verletzung unterstützt haben, haben eine Rolle gespielt. Ich möchte meine Rolle, die ich mir hier erarbeitet habe, weiter ausbauen und in den kommenden zwei Jahren mehr Verantwortung übernehmen“, hat Bittner durchaus ehrgeizige Ziele.

Lobende Worte über den Verteidiger kommen auch von Wolfsburgs Sportdirektor und Geschäftsführer, dem Peitinger Charly Fliegauf. „Wir sind sehr froh, dass wir mit ‚Bits‘ weiter langfristig planen können. Es gibt nicht sehr viele deutsche Verteidiger seines Kalibers auf dem freien Spielermarkt. Er ist sehr vielseitig in den Special Teams einsetzbar, identifiziert sich voll und ganz mit unserer Organisation und verkörpert die Attribute, die wir in unserer Mannschaft brauchen, um erfolgreich zu sein. Dass er eine enorme Verstärkung ist, hat er bereits in der letzten Saison gezeigt. Wir wünschen ihm natürlich jetzt ganz besonders, dass er verletzungsfrei bleibt und er seine Stärken auf und neben dem Eis wieder eindrucksvoll zeigen kann.“

Von Roland Halmel

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sprade TV-Team überträgt Heimspiele der Peißenberger Miners
Weilheim-Schongau
Sprade TV-Team überträgt Heimspiele der Peißenberger Miners
Sprade TV-Team überträgt Heimspiele der Peißenberger Miners
Peißenberger Miners wollen unbedingt spielen
Weilheim-Schongau
Peißenberger Miners wollen unbedingt spielen
Peißenberger Miners wollen unbedingt spielen
Der Weilheimer Alex Rigas steigt gegen Faton Vukshinaj in den Ring
Weilheim-Schongau
Der Weilheimer Alex Rigas steigt gegen Faton Vukshinaj in den Ring
Der Weilheimer Alex Rigas steigt gegen Faton Vukshinaj in den Ring
Grandioser Europacup-Erfolg für Peitings Stocksportler
Weilheim-Schongau
Grandioser Europacup-Erfolg für Peitings Stocksportler
Grandioser Europacup-Erfolg für Peitings Stocksportler

Kommentare