Drittletzter Einsatz für die Eishackler

Nochmal alles geben

+
Mit 14 Punkten in 14 Spielen ist Florian Höfler in der Verzahnungsrunde der bisher beste Scorer der Eishackler.

Peißenberg – Die Saison ordentlich zu Ende spielen, das ist die Devise der Peißenberger Eishackler in den noch verbleibenden drei Spielen.

Zuletzt klappte diese Vorgabe bei der 1:8 Pleite beim EV Füssen nicht. „Das war ein Totalausfall“, ärgerte sich Trainer Sepp Staltmayr danach. Beim Gastspiel seiner Truppe am morgigen Sonntag beim EHC Königsbrunn erwartet er ein anderes Auftreten.

Die Peißenberger werden beim Achten der Verzahnungsrunde aber erneut nicht in Bestbesetzung antreten können. Staltmayr wird deshalb wieder einigen jungen Spielern die Chancen geben, Erfahrungen zu sammeln.

Für beide Teams geht es in der Partie um nichts mehr, da auch für Königsbrunn der Zug für einen Top-Platz längst abgefahren ist. Das Hinspiel in der aktuellen Runde gewannen die Eishackler mit 3:1. In der Hauptrunde gewann Königsbrunn in Peißenberg mit 4:1. Dafür entführte die Staltmayr-Truppe die Punkte vom EHC mit einem 10:7 Erfolg. 

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Grenzenlose Freude
Grenzenlose Freude
Neue Führung bei Korbjägern
Neue Führung bei Korbjägern
Radeln für den guten Zweck
Radeln für den guten Zweck

Kommentare