Ligentagung in Langenbruck

Gruppen und Modus für Landesligen stehen fest

+
Die Gegner der EA Schongau und der Forst Nature Boyz für die kommende Saison stehen fest.

Schongau/Forst – Klarheit für die Mammuts und die Nature Boyz: Gab es in der letzten Saison in der Eishockey-Landesliga noch drei regionale Gruppe mit je acht Teams, werden es in der kommenden Spielzeit nur noch zwei Zwölfergruppen sein. Das hat die Ligentagung der Landesligisten in Langenbruck festgezurrt. Auch der Modus wurde dabei geklärt.

Die Mannschaften jeder Spielgruppe spielen jeweils ein Hin- und Rückspiel gegeneinander. Die ersten fünf jeder Gruppe verzahnen sich danach mit den Bayernligisten. Die Mannschaften auf den Plätzen sechs bis zwölf treten nochmals zweimal innerhalb ihrer Gruppe gegeneinander an. Der jeweils Letztplatzierte muss dann absteigen. Die Vereine einigten sich mit einer Ausnahme darauf, auch nur mit einem Ausländer anzutreten. Jedes Team muss zudem eine U8-Mannschaft, eventuell auch als Spielgemeinschaft, zum Spielbetrieb melden, ansonsten wird eine Kaution fällig. 

Der SC Forst und Bayernliga-Absteiger EA Schongau spielen in Gruppe 2 zusammen mit dem SC Reichersbeuern, TSV Trostberg, EV Pfronten, ESC Kempten, TSV Farchant, EHC Bad Aibling, SG TSV Schliersee/TEV Miesbach, EHC Klostersee, EV Füstenfeldbruck und EV Bad Wörishofen. 

hal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hapfelmeier-Laufcup entfällt heuer
Weilheim-Schongau
Hapfelmeier-Laufcup entfällt heuer
Hapfelmeier-Laufcup entfällt heuer

Kommentare