Siebenkampf in Oberschleißheim

Erfolgreiche Leichtathleten des TSV Weilheim

Leichtathleten TSV Weilheim
+
Starke Leistungen zeigten die Weilheimer Nachwuchs-Leichtathleten beim Siebenkampf in Schleißheim.
  • Roland Halmel
    VonRoland Halmel
    schließen

Weilheim – Leichtathletische Wettkampfveranstaltungen für Kinder fanden wegen Corona seit März 2020 nicht mehr statt. Trotz der Besserungen in den letzten Monaten blieben die Vereine sehr zurückhaltend mit der Durchführung von Kindersportfesten. Die Leichtathleten des TSV Weilheim freuten sich deshalb am Kinder-Siebenkampf für die U8 bis U12 beim TSV Schleißheim teilnehmen zu können.

Auf dem Programm standen dabei die Disziplinen Sprint, Hürdenlauf, 450 Meter Stadioncross, Hoch-Weitsprung, Medizinball-Stoßen, Drehwurf und Stab-Weitsprung.

Letzteres sorgte bei der TSV-Abteilung jedoch für Kopfzerbrechen, weil dafür in der Vorbereitung das nötige Material fehlte. „Die Übungsleiter zogen los und kauften im Baumarkt entsprechende Rundhölzer, stutzen sie auf die passende Länge, lackierten sie bunt und schraubten an einem Ende alte Tennisbälle dran“, berichtete Abteilungsleiter Michael Horstmann, wie die Weilheimer Stab-Weitsprung trainierten. Mit vierzehn Kindern zwischen sechs bis elf Jahren machten sich die Kreisstädter dann zusammen mit den Eltern und den beiden Übungsleitern Reda Skerra-Skudaite und Axel Marten auf den Weg nach Schleißheim und dort lief es für sie sehr gut.

Die beiden Sechsjährigen Anna Kaltenhäuser und Moritz Oster holten sich in ihrer Altersklasse Platz eins. Lisa Pretzsch wurde Dritte. Lorenz Geiger (M8), Markus Piel (M10) und Daniel Geppert (M11) landeten jeweils auf Platz zwei. Luna Friedrich (W7) und Erla Folkerts (W8) belegten als Dritte auch noch einen Podestplatz. Den verpasste Theresia Piehler (W7) als vierte knapp. Weitere gute Platzierungen holten sich Raphael Marten (M9) als Sechster sowie Fabian Gailler als Siebter und Noah Friedrich als Achter in der M10. Imke Folkerts wurde im sehr stark besetzten Teilnehmerfeld der W10 Fünfte und Lotta Geiger Zwölfte. „In diesem sehr vielseitigen und anspruchsvollen Siebenkampf haben sich unsere Athletinnen und Athleten hervorragend durchgesetzt“, lobte Horstmann danach den TSV-Nachwuchs.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lukas Motloch und Shane Heffernan für den EC Peiting einsatzbereit
Weilheim-Schongau
Lukas Motloch und Shane Heffernan für den EC Peiting einsatzbereit
Lukas Motloch und Shane Heffernan für den EC Peiting einsatzbereit
Nach personellen Rückschlägen: U20 der Eishackler bekommt Verstärkung
Weilheim-Schongau
Nach personellen Rückschlägen: U20 der Eishackler bekommt Verstärkung
Nach personellen Rückschlägen: U20 der Eishackler bekommt Verstärkung
Neuer Coach der Peißenberg Miners: »Ich kann mit dem Druck umgehen.«
Weilheim-Schongau
Neuer Coach der Peißenberg Miners: »Ich kann mit dem Druck umgehen.«
Neuer Coach der Peißenberg Miners: »Ich kann mit dem Druck umgehen.«
EC Peiting trennt sich Stürmer Eetu-Ville Arkiomaa
Weilheim-Schongau
EC Peiting trennt sich Stürmer Eetu-Ville Arkiomaa
EC Peiting trennt sich Stürmer Eetu-Ville Arkiomaa

Kommentare