1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim-Schongau

Heim-Triumph für Roman Schmid

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Hochspannung im Finale: Roman Schmid (rechts) bezwang Bundesligakämpfer Kai Brandes nach Verlängerung. © Halmel

Peiting – Richtig viel Betrieb war in der Peitinger Dreifachhalle bei den Süddeutschen Judo-Meisterschaften der Männer und Frauen angesagt. 130 Teilnehmer gaben den rund 100 Zuschauern eine Kostprobe ihres Könnens. Für den gastgebenden TSV fuhr Roman Schmid Gold ein, seine Vereinskameraden holten einmal Silber und mehrere Qualifikationen für die Deutschen Meisterschaften.

Bei den Frauen bis 63 Kilo war für Ann-Katrin Schubert in der Trostrunde Schluss, Franziska Bornstädt landete in der Endabrechnung auf dem 5. Platz, der zur DM-Teilnahme Ende Januar in Stuttgart berechtigt.

Tareq Jamal schied bei den Männern bis 73 Kilo frühzeitig aus. Auch für den hoch gehandelten Andreas Neureuther (bis 81 Kilo) war schon im dritten Duell Schluss.

In der Klasse bis 90 Kilo strich Sebastian Harter in der Trostrunde die Segel. Sein Teamkollege Philipp Braun landete in der gleichen Klasse auf dem 5. Platz und qualifizierte sich für Stuttgart. Das gelang auch Felix Ditschek (bis 100 Kilo), der sich erst im Finale geschlagen geben musste.

Bei den ganz schweren Jungs durften sich die Peitinger dann doch noch über Gold freuen: Im Schwergewicht (über 100 Kilo) gelang Roman Schmid der Final-Einzug. Dort bekam er es mit dem Erlanger Bundesliga-Kämpfer Kai Brandes zu tun. Die Entscheidung fiel erst in der Verlängerung, hier setzte sich Schmid durch. „In Sachen Technik und Kampfkraft war einiges geboten“, lobte Peitings Trainer Denis Werner. 

hal

Auch interessant

Kommentare