Abwehrmann mit Offensivqualitäten

Dennis Neal stößt zum EC Peiting

+
In Peißenberg geboren, lief Dennis Neal (links) auch schon für die Eishackler in der Bayernliga auf. Über die anschließenden Stationen Landsberg und Memmingen stößt er jetzt zum EC Peiting.

Peiting – Mit Ende des Transferstopps, den sich die Oberliga-Teams aufgrund der Corona-Krise verordnet hatten, gibt der EC Peiting am heutigen Freitag seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison bekannt: Verteidiger Dennis Neal wechselt aus Memmingen an die Peitnach.

Dass der 28-Jährige eine wichtige Verstärkung sein wird, davon ist Gordon Borberg überzeugt: Der ECP habe sich einen guten deutschen Verteidiger mit Offensivqualitäten geangelt, fasst der Teammanager zusammen, der Neals guten Schuss hervorhebt. „Er wird uns auch in Überzahl mehr Optionen geben.“

Auf 70 Punkte in 216 Oberligaspielen in Diensten der Tölzer Löwen und zuletzt beim ECDC Memmingen kommt Neal. Zwölf Treffer bereitete der Linksschütze im Lauf der letzten Saison in 46 Partien für die Indians vor, acht schoss er selbst. Von Tölz aus, wo er auch im Nachwuchs aktiv war, war der Abwehrmann 2015 nach Peißenberg in die Bayernliga gewechselt, später dann nach Landsberg. „Er hat sich über die Bayernliga sehr gut für die Oberliga empfohlen“, macht Borberg klar, dass man auf die Entwicklung Neals bereits einige Zeit eine Auge geworfen habe. „Dennis kennen wir schon lange, er war ja auch teilweise bei uns im Nachwuchs aktiv.“ So sei die jetzige Einigung auch schon vor längerer Zeit zustande gekommen, der nun abgeschlossene Vertrag läuft über zwei Jahre. Neal sei aktuell im besten Eishockeyalter und bringe eine Menge Erfahrung mit.

In der Region verwurzelt

Zudem ist der gebürtige Peißenberger, dessen Vater Randy in der kommenden Saison die Bayernligamannschaft der Eishackler trainiert, in der Region verwurzelt. Der dreifache Familienvater arbeitet bei Hirschvogel in Schongau. Damit passe er genau ins Profil des EC Peiting. „Das Stadion ist nur 15 Minuten von mir zu Hause entfernt“, freut sich der Neuzugang selbst. „Das Wichtigste ist, dass man Spaß am Sport hat, alles mit der Familie kombinieren kann und dass alle damit dann zufrieden sind.“

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trainerwechsel bei Eiskunstläufern des TSV Peißenberg
Weilheim-Schongau
Trainerwechsel bei Eiskunstläufern des TSV Peißenberg
Trainerwechsel bei Eiskunstläufern des TSV Peißenberg

Kommentare