Raisting gastiert in Fürstenfeldbruck

Pause vorbei

+
Pascal Beausencourt (li.) und die Raistinger hoffen auf einen erfolgreichen Start ins neue Jahr in Fürstenfeldbruck.

Raisting – Den Kreisligisten bleibt noch ein wenig Zeit für die Vorbereitung. In der Bezirksliga ist die Winterpause dagegen vorbei.

Für den SV Raisting geht es am heutigen Samstag um 16 Uhr beim SC Fürstenfeldbruck wieder um Punkte. Beim SVR hat sich gegenüber dem alten Jahr personell wenig getan. Mit Mittelfeldmann Florian Oberhofer, der vom SC Pöcking kam, verzeichnete die Mannschaft von Trainer Hannes Franz nur einen Neuzugang. Marcel Firl (TSV Tutzing) hat den Tabellensechsten dagegen verlassen. Wesentlich aktiver auf dem Transfermarkt waren dagegen die Brucker. Gleich ein Dutzend neue Spieler holte der abstiegsbedrohte Vorletzte. Gegenüber dem 2:1 Hinspielerfolg der Raistinger gegen den SCF werden die Hausherren deshalb nicht mehr wiederzuerkennen sein. Franz machte sich deshalb selbst ein Bild vom neuen Team der Brucker bei deren letzten Testspiel gegen den TSV Brunnthal. Gegen den Kreisligaprimus kassierte der SCF eine 2:5 Niederlage. Die Vorbereitung bei den Raistingern lief aber auch nicht ganz rund. Gegen die Landesligisten Garmisch-Partenkirchen (0:3) und Gilching (1:3) gab es Niederlagen. Zuletzt siegte der SVR gegen den VfL Kaufering (Bezirksliga Schwaben) mit 1:0. Nachdem die Raistinger im neuen Jahr weiterhin vorne mitmischen wollen, ist ein Sieg bei den kriselnden Fürstenfeldbruckern, die im Vorjahr kurz vor der Insolvenz standen, eigentlich Pflicht.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Traum vom Aufstieg geplatzt
Traum vom Aufstieg geplatzt
Grenzenlose Freude
Grenzenlose Freude
Reisestrapazen zahlten sich aus
Reisestrapazen zahlten sich aus
Viel Betrieb beim Jubiläum
Viel Betrieb beim Jubiläum

Kommentare