Fußball: Raisting erwartet Cosmos Aystetten – Murnau holt ersten Dreier

Aufsteiger kommt

+
Uffings Martin Flöß, hier im Kopfballduell, erzielte gegen Eberfing das goldene Tor für die Hausherren.

Landesliga: Raisting – Der Höhenflug des SV Raisting endete in der Vorwoche beim Vorletzten. Trotz der 1:4-Pleite in Aindling verteidigte die Truppe von Trainer Markus Ansorge den zehnten Platz.

Der ist aber in Gefahr, falls der SVR am morgigen Sonntag (15 Uhr) beim Heimspiel gegen den SV Cosmos Aystetten erneut Federn lässt. Gegen den Aufsteiger aus dem Landkreis Augsburg erwartet die Raistinger aber kein Spaziergang. Aystetten hat mit fünf Siegen in neun Spielen einen hervorragenden Saisonstart hingelegt und rangiert aktuell auf Position sieben. Viermal in Folge ist Cosmos inzwischen ungeschlagen. Auffällig bei den Schwaben ist ihre Abwehrstärke, sechs Gegentreffer ist der beste Wert der Liga, und ihr Sturmduo Max Drechsler und Robert Markovic, die zusammen sieben Treffer erzielten. Für die Raistinger ist Aystetten ein völlig unbeschriebenes Blatt, da es in der Vergangenheit noch nie einen Vergleich beider Teams gab. Personell schaut es beim SVR gut aus. Bis auf zwei Langzeitverletzte kann Ansorge auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Kreisliga 1

Der Knoten ist geplatzt. Im Heimspiel gegen den ASV Antdorf holte der TSV Murnau den ersten Dreier der Saison. Spielertrainer Andree Betzel sorgte dabei für den frühen Führungstreffer. Manuel Pratz und Thomas Haas beuten den Vorsprung zu Beginn der zweiten Hälfte aus, ehe den Antdorfern noch der Ehrentreffer gelang. Die Murnauer haben damit vor dem Gastspiel am heutigen Samstag (17 Uhr) beim Aufsteiger FC Deisenhofen 2 die rote Laterne abgegeben. Mit einem Sieg beim Siebten könnte sich der TSV jetzt sogar aus den Abstiegsrängen herausarbeiten.

Kreisklasse 3 und 4

Der Platz an der Sonne ist futsch. Durch die erste Saisonniederlage mit 1:2 beim bis dahin sieglosen FC Kochelsee-Schlehdorf musste sich der SV Polling von Platz eins verabschieden. Den übernahm dafür der SV Uffing, der sich in einem Kampfspiel gegen sie SG Eberfing-Marnbach mit 1:0 durchsetzte. Während Polling an diesem Wochenende frei hat, wollen die Uffinger am morgigen Sonntag (13.30 Uhr) beim TSV Weilheim nachlegen. Die Kreisstädter stehen nach der 0:4-Pleite zuletzt beim FC Oberau unter Zugzwang. Gleiches gilt für die Eberfinger, die bereits am gestrigen Freitag (19 Uhr) den ASV Eglfing zum Derby empfingen. Der ASV reist dabei mit einer breiten Brust aus dem 2:0-Heimerfolg gegen den BSC Oberhausen an. Der BSV will dafür am morgigen Sonntag (15 Uhr) beim Heimspiel gegen den MTV Berg 2 Wiedergutmachung betreiben.

Weiter im Tabellenkeller sitzt der SV Raisting in der Kreisklasse 3 fest. Zuletzt ging der SVR 2 beim 0:1 beim SV Fuchstal leer aus. Beim Heimauftritt am morgigen Sonntag (17 Uhr) gegen den TSV Landsberg 2, der Platz zwei belegt, hofft die Landesliga-Reserve jetzt auf eine positive Überraschung.

von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Paare des RRC Peiting beim Südcup auf Rang 3
Drei Paare des RRC Peiting beim Südcup auf Rang 3
Ehrungen zum Jahresende
Ehrungen zum Jahresende
Leidenschaftlicher Kampf
Leidenschaftlicher Kampf
Richtungsweisende Tage für die EA Schongau
Richtungsweisende Tage für die EA Schongau

Kommentare