Vorsichtig zurück auf den Rasen

Fußballer im Landkreis Weilheim-Schongau: Langsamer Start ins Training

+
Über das weitere Vorgehen muss sich auch Altenstadts Spielertrainer Christoph Schmitt (links) Gedanken machen.

Landkreis – Seit Montag ist Fußballtraining wieder unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. Dazu gehören auch die Platzfreigabe durch die Kommune und das Einhalten zahlreicher Auflagen. Nicht zuletzt deshalb hält sich die Euphorie bei den Vereinen im Landkreis noch in Grenzen.

„Wir müssen das erst einmal innerhalb der Vorstandschaft besprechen“, war von einigen Vereinen zu hören. „Der Drang der Spieler auf den Platz ist da, es juckt ihnen am Fuß“, berichtet Fabian Melzer, Trainer des TSV Peiting. „Wenn die Voraussetzungen da sind, werden wir uns überlegen, inwieweit ein Training Sinn macht.

„Richtig ernsthaft ist es dann bei einem Saisonstart frühestens am 1. September aber nicht“, meint Altenstadts Spielertrainer Christoph Schmitt. „Macht es Sinn, dreieinhalb Monate vor Saison­start zu trainieren?“, fragt Felix Lindauer, Fußball-Chef beim TSV Bernbeuren. Alle Richtlinien zu 100 Prozent umzusetzen, werde nicht einfach.

„Das muss man sich alles gut überlegen, schließlich haben wir eine Verantwortung“, sagt Hannes Waldmann, Abteilungsleiter beim TSV Schongau.

„Wir wollen die Möglichkeit nutzen und zunächst einmal die Woche trainieren, um zu sehen, wie es mit den straffen Vorschriften so läuft“, erklärt Hannes Franz, der Bezirksliga-Trainer des SV Raisting.

Ähnlich sehen es einige Trainerkollegen. Eile ist auch nicht unbedingt geboten, da bis zum avisierten Saisonstar noch viel Zeit ist. „Wir müssen auch noch nicht zwingend voll trainieren, aber man sollte zumindest als Mannschaft wieder zusammenkommen und grundlegende Sachen trainieren“, sieht Franz durchaus Nutzen im langsamen Hochfahren.

Auch bei anderen Vereinen und Kommunen ist man zurückhaltend. In gegenseitiger Abstimmung wird dort das weitere Vorgehen besprochen.

hal

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Weilheim setzt für Training etliche Auflagen um
TSV Weilheim setzt für Training etliche Auflagen um
Eishockey: Planung für Eishackler durch viele offene Fragen erschwert
Eishockey: Planung für Eishackler durch viele offene Fragen erschwert
EAS bindet Routinier und angelt sich Talent aus Peißenberg
EAS bindet Routinier und angelt sich Talent aus Peißenberg
Eishackler verlängern mit Duo 
Eishackler verlängern mit Duo 

Kommentare