Murnau erwartet Peißenberg – Uffing spielt gegen Holzkirchen

Fußballvorschau: Raisting gastiert bei Anadolu

+
Martin Flöß (rechts) lässt sich beim Heimspiel gegen Holzkirchen 2 nicht aus dem Gleichgewicht bringen.

Bezirksliga – Geht die Erfolgsserie des SV Raisting gegen die Münchner-Teams weiter ? Das ist die Frage vor dem Gastspiel des SVR am morgigen Sonntag um 15 Uhr beim FC Anadolu Bayern.

Die Mannen von Trainer Hannes Franz weisen aktuell eine weiße Weste gegen die Vereine aus der Landeshauptstadt auf, da sie die letzten drei Partien gegen Herakles, Hertha und Kosova gewannen. Zudem blieben sie dabei ohne Gegentor. Dadurch können die Raistinger mit gestärktem Selbstvertrauen beim Tabellennachbarn auflaufen, der vor der Saison eigentlich zu den Meisterschaftskandidaten gehörte.

Trotz der hochkarätigen Besetzung, darunter zwei Neuzugänge vom Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü München, lieferte Anadolu bisher eine enttäuschende Saison ab. Nach nur zwei Siegen in neun Spielen nahm Coach Gökhan Saatchi nach dem 5:5 Unentschieden im letzten Heimspiel gegen den BCF Wolfratshausen seinen Hut. Als neuen Trainer holten die Münchner seinen Vorgänger, Andreas Koch, zurück. Mit ihm gab es gleich gegen den Titelanwärter Aubing einen 3:1 Erfolg. Die Raistinger sind also gewarnt. „Das wird eine ganz schwere Aufgabe“, sagt Franz, der personell annähernd aus den Vollen schöpft. Sollten die Raistinger die Erfolgsserie gegen die Münchner Teams fortsetzen, könnten sie den FC in der Tabelle überholen und die Abstiegsplätze verlassen. Im letzten Jahr spielten die Raistinger gegen Anadolu zuhause 1:1 und die Auswärtspartie ging mit 1:2 verloren.

Kreisliga

Nichts zu holen gab es für den TSV Murnau beim Spitzenreiter. Die Elf von Trainer Tim Schmid unterlag beim Lenggrieser SC mit 2:4. Für die beiden Ehrentreffer beim TSV sorgten Manuel Diemb und Fabian Hirschler jeweils per Elfmeter. Am heutigen Samstag um 16 Uhr empfangen die Murnauer den Aufsteiger TSV Peißenberg, der durch den 10:0 Kantersieg in der Vorwoche gegen Egling/Straßlach ordentlich Selbstvertrauen tankte. Das gilt auch für den SV Uffing, der beim Aufstiegskandidaten ASV Habach mit 2:1 gewann. Die Tore beim verdienten Sieg des Liganeulings erzielten Georg Kutter und Majid Al-Khafaji. Am Sonntag um 17 Uhr wartet auf den SVU das Heimspiel gegen den TuS Holzkirchen 2, der aktuell Platz elf belegt. Ebenfalls zuhause ist der SV Polling im Einsatz. Bereits heute Mittag um 13 Uhr kommt der FC Real Kreuth in das Klosterdorf. Nach dem zweiten Saisonsieg, zuletzt in Ohlstadt, will der SVP jetzt auch den ersten Heimerfolg gegen den Tabellennachbarn feiern.

Kreisklasse

Ein weiteres Heimderby wartet auf den SC Huglfing. Nach dem ASV Eglfing vor zwei Wochen kommt am Sonntag um 14.30 Uhr die SG Oberhausen/Weilheim zum SCH. Nach vier Niederlagen in Folge und der Übernahme der roten Laterne steht die Elf von Trainer Anton Heichele gegen den Nachbarn schon ordentlich unter Druck. Bei der SG, die zuletzt gegen den ASV Antdorf mit 0:2 verlor, läuft es nach drei punktelosen Spielen aber auch nicht mehr rund. Besser läuft es bei den Eglfingern, die nach dem 2:2 beim TSV Benediktbeuern seit vier Partien ungeschlagen sind. Am morgigen Sonntag um 15 Uhr erwartet der ASV den 1. FC Garmisch-Partenkirchen 2, der zuletzt beim 4:1 gegen Huglfing den ersten Saisonsieg einfuhr. In der Kreisklasse 3 muss der SV Raisting 2 am heutigen Samstag um 15 Uhr zum Landkreisvergleich beim SV Hohenfurch antreten. Nach zwei Niederlagen in Folge, zuletzt gab es ein 1:2 gegen den TSV Utting, will Trainer Roland Perchtold mit seinem Team in die Erfolgsspur zurückkehren.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Kommentare