Handball: Auflösung der Bezirksklasse Damen stößt nicht nur auf Zustimmung

Eine Liga verschwindet

Die Aufteilung der Bezirksliga steht.

Landkreis – Im letzten Jahr sorgte der Mannschaftsschwund in den beiden Bezirksklassen der Damen während der Saison für einigen Ärger. Von ursprünglich 15 Teams blieben am Ende nur zehn übrig. Auf diesen Schwund reagierten die Verantwortlichen des Bezirks Alpenvorland mit einer drastischen Maßnahme.

Die Bezirksklasse wurde komplett aufgelöst. Die verbleibenden Mannschaften spielen stattdessen in der Bezirksliga, die dafür zweigeteilt wurde. „Damit schwächt man das Niveau“, zeigte sich Murnaus Damentrainerin Krisztina Csajkovits nicht sehr glücklich über die Entscheidung. Die Peißenberger Damen sind dagegen durchaus zufrieden. „Für uns ist die Liga mit den zwei Lokalderbys gegen Schongau und Oberhausen interessanter geworden“, erklärte Abteilungsleiterin Annette Halbritter, die auch die Chancengleichheit in den beiden Ligen gewahrt sieht. Ein lachendes und ein weinendes Auge gibt es beim Bezirksoberligaabsteiger Oberhausen. Einerseits freuen sie sich auf die Spiele gegen Peißenberg. Das gegen Murnau fiel aber weg, da die BSC-Damen genauso wie Peißenberg in die „Allgäulastige“ Westgruppe gesetzt wurde. „Das ist eine bescheidene Einteilung, aber da müssen wir halt durch“, grummelt BSC-Coach Ralph Luckhardt, nachdem seinem Team unter anderem ein 120 Kilometer langer Trip nach Oberstaufen bevorsteht. Bei den Weilheimer Handball-Damen war die zweite Mannschaft ein Opfer der Umstrukturierung, da die erste Garnitur in der Bezirksoberliga spielt, bei der es keine Änderungen gab. Die D2 hätte als Bezirksklassenmeister eigentlich in der neuen Bezirksliga spielen können. „Darauf haben wir aber verzichtet, weil dann einige junge Spielerinnen in beiden Mannschaften spielen hätten müssen, um die notwendige Kaderstärke zu bekommen. Dann hätten sie möglicherweise 40 Partie absolvieren müssen und das wäre eindeutig zu viel“, begründete die stellvertretende Weilheimer Handball-Chefin Andrea Wichtl die Entscheidung nur mit einer Mannschaft außer Konkurrenz anzutreten. In der „aK-Liga“ ist neben der Weilheimer Zweiten aber nur die Memminger-Reserve gemeldet. Alles beim Alten blieb es bei den Herren. Dort sind neben den drei Bezirksklassen, Bezirksliga-Absteiger Peißenberg wurde erwartungsgemäß in die Gruppe Mitte mit Schongau 2 und Weilheim 2 gesteckt, wieder eine Bezirksliga und eine Bezirksoberliga mit der Weilheimer Ersten am Start.

Frauen Bezirksoberliga

TSV Mindelheim

TSV Landsberg

TSV Ottobeuren II

TV Bad Tölz

SC Weßling

TSV Herrsching (Ab)

HSG Isar-Loisach

TSV Weilheim

TV Waltenhofen (Ab)

HSG Würm-Mitte 2 (Auf)

Eichenauer SV (Auf)

Bezirksliga West

TV Memmingen

TSV Pfronten

TSV Peißenberg

TSV Schongau

TV Immenstadt

SG Kaufbeuren/Neugablonz

BSC Oberhausen (Ab)

TV Waltenhofen 2

TSV Oberstaufen

SG Biessenhofen-Marktoberdorf 2

SG Kempten-Kottern

Bezirksliga Ost

TSV Herrsching II

TSV Murnau

SC Unterpfaffenhofen-Germering

HSG Würm-Mitte III

TSV Partenkirchen

SV Pullach

TSV Gilching (Ab)

SC Gaißach

TSV Alling

TuS Fürstenfeldbruck

HC Gauting

SC Weßling II

Bezirksklasse außer Konkurrenz

TSV Weilheim II

TV Memmingen II

Herren Bezirksoberliga

TSV Landsberg

HSG Gröbenzell-Olching

TV Memmingen

SV Pullach

SC Unterpfaffenhofen/Germering

SG Kaufbeuren/Neugablonz

HSG Würm-Mitte 2 (Auf)

TSV Herrsching 2 (Auf)

TSV Weilheim

TSV Gilching

TSV Sonthofen (Auf)

TuS Fürstenfeldbruck II

Bezirksliga

TSV Schongau

TSV Gilching II

SG Kempten-Kottern II

TV Bad Tölz

TSV Alling

HSG Isar-Loisach (Auf)

TSV Ottobeuren II

TSV Mindelheim (Ab)

HSG Dietmannsried/Altusried II

SC Weßling (Auf)

SG Biessenhofen-Marktoberdorf (Ab)

TuS Fürstenfeldbruck III (Ab)

Bezirksklasse Mitte

TSV Schongau II

TSV Mindelheim III

TSV Murnau (Ab)

SG Kaufbeuren/Neugablonz III

TSV Partenkirchen

TSV Peißenberg (Ab)

TV Waltenhofen II

TSV Weilheim II

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schongauer Derbysieg vor Start in die Meisterrunde
Weilheim-Schongau
Schongauer Derbysieg vor Start in die Meisterrunde
Schongauer Derbysieg vor Start in die Meisterrunde
EC Peiting trennt sich Stürmer Eetu-Ville Arkiomaa
Weilheim-Schongau
EC Peiting trennt sich Stürmer Eetu-Ville Arkiomaa
EC Peiting trennt sich Stürmer Eetu-Ville Arkiomaa
Basketball: Weilheimer verlieren in Dachau mit 75:82
Weilheim-Schongau
Basketball: Weilheimer verlieren in Dachau mit 75:82
Basketball: Weilheimer verlieren in Dachau mit 75:82
Peitinger Stefan Ihsen komplettiert Peißenberger Trainer-Trio der Miners
Weilheim-Schongau
Peitinger Stefan Ihsen komplettiert Peißenberger Trainer-Trio der Miners
Peitinger Stefan Ihsen komplettiert Peißenberger Trainer-Trio der Miners

Kommentare