Judo: Damen der KG Pfaffenwinkel trennen sich von der JT Oberland 10:10

Remis zum Saisonstart

+
Simone Eisengrein (rechts) hatte beim Heimkampf gegen die JT Oberland mit einem Sieg und einer Niederlage eine ausgeglichene Bilanz.

Weilheim/Peiting – Mit einem Unentschieden starteten die Damen der KG Pfaffenwinkel in die neue Bayernligasaison. Die Kombination aus Peitinger und Weilheimer Frauen trennte sich im Heimkampf gegen die JT Oberland mit 10:10.

Sophie Kappler (-57 kg) sicherte den Gastgeberinnen dank diverser kleiner Wer- tungen den ersten Punkt. Einen zweiten ließ Daniela Hörl (-57 kg) kampflos folgen. In der Gewichtsklasse +70 kg mussten die Pfaffenwinkler einen Punkt kampflos den Gästen überlassen. Julia Tolksdorf (+70kg) verlor zudem ihr Mattenduell. Auch für Simone Eisengrein (-70 kg) gab es nichts zu holen. Dafür brachte ihre Teamkollegin Sarah Kappler (-70 kg) die KG-Damen mit einem Sieg aber wieder heran.

Bei den Leichtgewichten bis 52 kg mussten sowohl Luisa Orendt als auch Daniela Arnold Niederlagen hinnehmen. Ein kampfloser Erfolg von Ann-Katrin Schubert (-63 kg) und ein Sieg von Franziska Bornstädt in der gleichen Klasse auf der Matte brachte den 5:5-Halbzeitstand. Sophie Kappler, die ohne Gegnerin punktete, sowie Hörl, die sich erfolgreich gegen ihre JT-Kontrahentin durchsetze, brachten die Pfaffenwinkler in Führung. Im Schwergewicht verloren Tolksdorf und Bornstädt ihre Kämpfe, so dass die Gäste wieder gleichzogen. Auch Sarah Kappler ging leer aus, während Eisengrein ihren zweiten Einsatz für sich entschied. Eine Niederlage von Orendt und ein kampfloser Punkt für die Gäste brachte die KG dann ins Hintertreffen. Ein weiterer kampfloser Zähler für die Gastgeberinnen und der abschließende Erfolg von Schubert reichten den Pfaffenwinkler Damen aber noch zum Unentschieden.

von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Der EA Schongau droht schon wieder die Auflösung
Der EA Schongau droht schon wieder die Auflösung

Kommentare