Nachwuchsduo Sven Krieg und Daniel Burghart sichern sich Kreismeistertitel

Titelverteidiger entthront

+
Viele spannende Duelle im Sand gab es bei den Kreismeisterschaften im Beachvolleyball in Weilheim.

Weilheim – Liegestühle, Sonnenschirme und sommerliche Temperaturen. Das brauchen nicht nur Urlauber, sondern auch die Beachvolleyballer.

Und genau diese Rahmenbedingungen fanden die Teilnehmer bei den Kreismeisterschaften im Beachvolleyball in Weilheim vor. „Alles bestens“, befand Turnierleiter Volker Ladwig mit Blick auf den strahlenden Sonnenschein und den gut gelaunten Volleyballern.

Das auf zwölf Teams begrenzte Teilnehmerfeld war in diesem Jahr schon frühzeitig voll. „Ich hatte sogar noch fünf Mannschaften auf der Warteliste“, berichtete Ladwig, der fünf Herren-, zwei Jugend- und fünf Mixed-Teams auf den beiden Plätzen auf dem Sportgelände an der Pollinger Straße begrüßen durfte.

Gespielt wurde nach der Begrüßung durch Weilheims zweiten Bürgermeister Horst Martin zunächst im bekannten Modus mit vier Gruppen mit je drei Mannschaften. „Die Überraschungen blieben aus“, erklärte Ladwig, nachdem sich in der Vorrunde die Favoriten durchsetzten. In der Zwischenrunde mit Überkreuz-Spielen der zwei Erstplatzierten trennte sich dann die Spreu vom Weizen. Die Sieger zogen ins Halbfinale ein, während die Verlierer im Anschluss die Plätze fünf bis acht ausspielten.

Im ersten Halbfinale trafen Imke und Volker Ladwig auf die deutlich jüngeren Sven Krieg und Daniel Burghart. „Wir waren dreimal so alt und chancenlos,“ bekannte Ladwig nach der klaren 0:2 Niederlage gegen die junge Konkurrenz. Ebenfalls deutlich entschied Alex Brem mit seinem Partner Anselm Gerber, die Vorjahressieger, das zweite Halbfinale gegen Peter Röthlingshöfer und Gerrit von Seggern mit 2:0 für sich. Letztere mussten sich danach auch im kleinen Finale dem Ehepaar Ladwig mit 0:2 (16:21 und 13:21) geschlagen geben.

Wesentlich enger und spannender ging es im anschließenden Finale zu. Das Duo Brem/Gerber lieferte sich mit Krieg/Burghart einen richtigen Beachvolleyballkrimi, den sie letztlich im Tiebreak im dritten Satz mit 2:1 (21:16, 11:21, 15:13) für sich entschieden. „Das war Beachvolleyball auf höchstem Niveau“, schwärmte Ladwig nach dem Endspiel.

Abschlusstabelle

1) Sven Krieg und Daniel Burghart

2) Anselm Gerber und Alex Brem

3) Imke Ladwig und Volker Ladwig

4) Peter Röthlingshöfer und Gerrit von Seggern

5) Sylva Schlosser und Stephan Keiss

6) Emma Köplin und Veith Röthlingshöfer

7) Christoph Roppelt und Axel Pabst von Ohain

8) Raphaela Kyra Bohl und Chris Zirngibl

9) Norbert Wurm und Robert Schubert

10) Ferdinand Buchmann und Sebastian Körsten

11) Stefan Ratz und Barbara Brunckhorst

12) Torben Krieg und Bennjamin Flieger

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Handball: Heimauftritte für Weilheimer Teams und Peißenberger Damen
Handball: Heimauftritte für Weilheimer Teams und Peißenberger Damen
Fußballvorschau: Gewinnt Raisting zum sechsten mal in Folge?
Fußballvorschau: Gewinnt Raisting zum sechsten mal in Folge?
Basketball: Weilheimer verlieren in Dachau mit 75:82
Basketball: Weilheimer verlieren in Dachau mit 75:82

Kommentare