Leichtathletik: Schwierige Saison für Trefz

+
Nicht so wie erhofft läuft es in diesem Jahr beim verletzungsgeplagten Johannes Trefz.

Weilheim – Dreimal holte sich Johannes Trefz den Titel bei den Deutschen Meisterschaften über 400 Meter.

Mit dem vierten Erfolg wurde es nichts. Der 28-jährige Weilheimer, der für den TSV Gräfelfing startet, landete bei der DM in Braunschweig auf dem vierten Rang, worüber er aber gar nicht so enttäuscht war. „Die Saison 2020 war meine mit Abstand schwierigste“, erklärte Trefz, der von Achillessehnenbeschwerden und Rückenproblemen geplagt wurde und deshalb sogar den Start in Braunschweig in Frage stellte. „Da ich meinen Ansprüchen nicht gerecht werden kann“, ergänzte Trefz.

Letztlich war er dann aber doch im Finale über 400 Meter dabei, bei dem er 46,40 Sekunden für die Stadionrunde benötigte. Die Bronzemedaille verpasste er damit um 28 Hundertstel. „Das war dennoch ein versöhnlichen Saisonende. Für die Zukunft ist er guter Dinge. Im nächsten Jahr will er sich für die Olympischen Spiele in Tokio qualifizieren und in 2022 stehen die European Championships in München auf dem Programm.

Von Roland Halmel

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare