Nur noch fünftklassig

Kein Happy End für die EAS

+
Bitterer Abschied nach dem Abstieg: Schongaus Trainer Reiner Lohr wird in der Landesliga nicht mehr hinter der Bande der Mammuts stehen.

Schongau – Der Traum vom Klassenerhalt ist ausgeträumt: Die EA Schongau hat am Freitag das entscheidende Spiel um den Verbleib in der Eishockey-Bayernliga verloren. Gegen den punktgleichen Tabellennachbarn EHF Passau unterlag die Mannschaft von Trainer Reiner Lohr mit 3:6. Weil zeitgleich Konkurrent Germering gegen Moosburg gewann, rutschten die Mammuts in der Tabelle der Abstiegsrunde auf den letzten Platz zurück und müssen damit den bitteren Weg zurück in die Landesliga gehen. Der Coach gab seinen Rücktritt bekannt.

„Die Passauer hatten das bessere Nervenkostüm“, mussten sich die Schongauer nach der Partie eingestehen. Davon war zu Beginn jedoch noch nichts zu merken. Beide Mannschaften kamen schnell ins Spiel und drängten auf den ersten Treffer. Vor 800 Zuschauern scheiterten Matthias Schuster und Marius Klein auf Seiten der EAS bei ihren ersten Torgelegenheiten.

Mitte des ersten Durchgangs verloren die Hausherren aber zusehends den Spielfaden. Passau wurde stärker und ging durch Frantisek Mrazek (11.) in Führung. Nur 38 Sekunden später ließ Oliver Ferstl (12.) bei einem Konter das 0:2 folgen. Klein und Simon Maucher verpassen danach den Anschlusstreffer. Der gelingt dann Nico Bentenrieder (17.) in Überzahl mit einem Schlagschuss von der blauen Linie. Die Freude des EAS-Anhangs währt aber nur kurz, da Anton Pertl (17.) bei angezeigter Strafe mit dem 1:3 umgehend wieder den alten Abstand herstellte.

Auch im zweiten Drittel schenkten sich die Mannschaften nichts. Beide Torleute erwiesen sich aber als sicherer Rückhalt und ließen sich lange Zeit nicht bezwingen. Erst bei einem Mann mehr auf dem Eis gelang Pertl (37.) das 1:4.

Die Mammuts bewiesen danach aber Moral. Im Schlussdurchgang kämpften sie sich ins Spiel zurück. Der Sturmlauf der EAS wurde auch belohnt. Bentenrieder (52.) brachte die Hausherren bei doppelter Überzahl wieder heran. Vier Minuten später machte Klein (56.) die Partie mit dem Anschlusstreffer wieder richtig spannend.

Dramatische Schlussphase

In der mehr als dramatischen Schlussphase versuchten die Schongauer alles, um gleich zu ziehen. Lohr nahm nach einer Auszeit auch noch seinen Goalie vom Eis. Doch der Schuss geht nach hinten los. Mit zwei Empty-Net-Treffer durch Mrazek (60.) und Dominik Persch (60.) machen die Passauer den Sieg und den Klassenerhalt perfekt. Die EAS-Spieler mussten dagegen mit hängenden Köpfen vom Eis gehen.

Ganz abgehakt ist das Thema Bayernliga für die Schongauer aber noch nicht. Gerüchteweise wird derzeit von einer Aufstockung von 14 auf 16 Vereine gesprochen. Darüber hinaus ist nicht ausgeschlossen, dass sich im Eishockey-Sommertheater etwas tut. Insofern bestehen durchaus Chancen, dass die Mammuts als Nachrücker in der Liga bleiben könnten. 

So oder so war die Partie gegen Passau aber die vorerst letzte für Trainer Reiner Lohr hinter der Bande der Mammuts. Die Nachricht, dass der Coach seinen Posten an den Nagel hängt, wurde am Tag nach der bitteren Pleite publik. „Ich denke, es ist an der Zeit, dass jemand anderes kommt und neue Impulse setzt“, erklärte der 52-Jährige, der dreieinhalb Jahre die sportlichen Geschicke der EAS gelenkt hat. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch völlig offen. „Es gibt natürlich Wunschkandidaten, aber ich habe noch mit keinem gesprochen“, meinte EAS-Teammanager Martin Resch, der die Entscheidung von Lohr außerordentlich bedauert. „Er war der Baumeister des Teams und der Vater des Erfolgs.“ 

chpe/hal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schongauer Derbysieg vor Start in die Meisterrunde
Weilheim-Schongau
Schongauer Derbysieg vor Start in die Meisterrunde
Schongauer Derbysieg vor Start in die Meisterrunde
EC Peiting trennt sich Stürmer Eetu-Ville Arkiomaa
Weilheim-Schongau
EC Peiting trennt sich Stürmer Eetu-Ville Arkiomaa
EC Peiting trennt sich Stürmer Eetu-Ville Arkiomaa
Basketball: Weilheimer verlieren in Dachau mit 75:82
Weilheim-Schongau
Basketball: Weilheimer verlieren in Dachau mit 75:82
Basketball: Weilheimer verlieren in Dachau mit 75:82
Maximilian Glötzl und die finale Vorbereitung auf die U20-WM
Weilheim-Schongau
Maximilian Glötzl und die finale Vorbereitung auf die U20-WM
Maximilian Glötzl und die finale Vorbereitung auf die U20-WM

Kommentare