Nach drei Jahren beim EV Füssen

Allgäu-Rückkehrer für die EA Schongau

Marius Klein EA Schongau EV Füssen
+
Drei Jahre lang streifte Marius Klein das Füssener Trikot über. In der kommenden Saison läuft er wieder für seinen Heimatverein auf.
  • Roland Halmel
    vonRoland Halmel
    schließen

Schongau – Der erste Neuzugang bei der EA Schongau ist fix. Vom Oberligisten EV Füssen kehrt Stürmer Marius Klein zu seinem Heimatverein zurück.

Der heute 27-Jährige wechselte vor drei Jahren ins Allgäu. In seiner ersten dortigen Saison war Klein mit 15 Treffern nicht unwesentlich am Aufstieg in die Oberliga beteiligt. Dann aber verfolgte großes Verletzungspech den Angreifer, der so nur noch auf 20 beziehungsweise 16 Einsätze kam, bei denen er zusammen drei Tore und sieben Vorlagen verzeichnete.

»Waschecht«

„Wir sind froh, dass er wieder da ist, schließlich ist Marius waschechter Schongauer“, erklärte EAS-Teammanager Martin Resch. In dem Rückkehrer, der für die Mammuts schon weit über 250 Partien bestritt, sieht er einen wichtigen offensiven Baustein. „Er sammelte in Füssen wertvolle Erfahrungen.“

Klein habe seine Verletzungen vollständig auskuriert, schildert Resch: „Marius ist wieder voll fit und er freut sich schon auf das Sommertraining.“

Neben Klein verlässt unter anderem auch Stürmer Florian Stauder, der bis zur Vorsaison für den EC Peiting auflief, den EVF, der in der abgelaufenen Saison Elfter wurde.

Auch interessant

Kommentare