Nature Boyz verlieren zwei Spiele

+
Klaus Müller und die Forster rackerten gegen Ulm/Neu-Ulm am Ende vergeblich.

Forst – Ohne Punkte blieb der SC Forst zum Start in die neue Landesligasaison.

Beim SC Reichersbeuern unterlagen die Nature Boyz mit 3:6 und das Heimspiel gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm ging knapp mit 3:4 verloren. Gegen den SCR machte Neuzugang Jan Vlach im Tor der Forster ein gutes Spiel. Bei den Gegentreffern war er machtlos. Im ersten Spielabschnitt gab überraschenderweise der SCF den Ton an. Dennoch gerieten die Forster mit 0:1 in Rückstand. 39 Sekunden nach dem Eröffnungsbully im Mitteldrittel ließen die Hausherren das 2:0 folgen. Daniel Anderl und Bastian Grundner schafften danach den Gleichstand. Wenig später schlug der SCR mit dem 2:3 aber zurück. Im Schlussdurchgang glich Klaus Müller aus. In den letzten Minuten fehlte es den Forstern aber am Abschlussglück. Das hatten stattdessen die Reichersbeurer, die mit drei Treffern die Partie für sich entschieden. Gegen Donau-Devil lag der SCF zwischenzeitlich am 2:1 in Front. Im letzten Drittel drehten die Gäste mit drei Toren aber noch die Begegnung zu ihren Gunsten. Nach dem Heimspiel am gestrigen Freitag gegen Buchloe ist der SCF am morgigen Sonntag um 18.45 Uhr beim EHC Bad Aibling im Einsatz.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Abgespeckter Modus für Zweitligaturner
Abgespeckter Modus für Zweitligaturner
TSV Weilheim: Anbau Nord des Sportzentrums wird Ende Juli eröffnet
TSV Weilheim: Anbau Nord des Sportzentrums wird Ende Juli eröffnet
Konstanz im Peitinger Kasten
Konstanz im Peitinger Kasten
Weltklasse beim TC Schongau
Weltklasse beim TC Schongau

Kommentare