1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim-Schongau

Oberhausener Handballerinnen lassen Murnau keine Chance

Erstellt:

Von: Roland Halmel

Kommentare

Oberhausener Handballerinnen gegen Murnau
Jaqueline Müller (links) bereitete der Oberhausener Abwehr die meisten Probleme. © Halmel

Oberhausen/Murnau – Der erste Sieg im neuen Jahr ist unter Dach und Fach. Beim Heimauftritt gegen den TSV Murnau ließen die Oberhausener Handball-Damen nichts anbrennen. Den Nachbarn fertigten die BSC-Frauen klar mit 33:20 (17:10) ab.

„Die Mädels haben die Vorgaben gut umgesetzt und bis zum Schluss nicht nachgelassen“, zeigte sich Oberhausens Trainerin Andrea Daisenberger mit der Leistung absolut einverstanden. „Die Abwehr stand sicher, wir haben schnell gespielt, es gab wenig Ballverluste und die Chancenverwertung war besser als in der Vorwoche“, zählte Daisenberger die entscheidenden Faktoren für den klaren Derbysieg auf. „Das war eine geschlossen gute Mannschaftsleistung.“

Die Gastgeberinnen erwischten auch gleich einen Start nach Maß. Nach wenigen Minuten lagen sie bereits deutlich mit 7:2 (9.) in Front. In der Folge gestalteten die ersatzgeschwächten Murnauerinnen die Partie ausgeglichener. Die BSC-Damen, die immer wieder bei Gegenstößen trafen, verteidigten aber ihren komfortablen Vorsprung, der durch einen Fünferpack im Schlussspurt vor dem Seitenwechsel noch auf sieben Tore anwuchs. Mit viel Schwung und zwei Treffern in Folge kamen die Oberhausenerinnen nach der Pause erfolgreich auf das Parkett zurück.

Spätestens beim 22:12 (37.) war die Partie entschieden. Die Gastgeberinnen schalteten dennoch keinen Gang zurück. Sie gaben weiter Gas. Einige Chancen ließen sie zwar aus. Dennoch wuchs der Abstand auf die Murnauer Damen, bei denen Jaqueline Müller mit neun Toren herausragte, bis zur Schlusssirene noch kontinuierlich an.

Die Handballerinnen aus Oberhausen sind an diesem Wochenende spielfrei. Die Murnauerinnen müssen dagegen am heutigen Samstag um 19.45 Uhr beim SV Pullach ran.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare