Peißenberger Eishackler verlängern Vertrag mit Torhüter Korbinian Sertl

+
Eishackler-Goalie Korbinian Sertl mit Abteilungsleiter Norbert Ortner (links) und seinem Stellvertreter Tobias Ende (rechts).

Peißenberg – Keinen Einsatz haben die Peißenberger Eishackler an diesem Wochenende. Damit kann die Mannschaft, die seit letzter Woche von Simon Mooslechner trainiert wird, ausgeruht in die zweite Hälfte der Abstiegsrunde mit noch sechs Partien gehen.

In der Zwischenzeit stellten die Peißenberger die ersten Weichen für die kommende Saison. Die Eishackler verlängerten den Vertrag mit Torhüter Korbinian Sertl. Der 26-Jährige war vor der Saison vom EHC Waldkraiburg an die Ammer zurückgekehrt und erwies sich bei den Peißenbergern als großer Rückhalt. Sertl hatte mit 1 445 Spielminuten in der Hauptrunde die mit Abstand meiste Eiszeit unter den Bayernligatorhütern. Im Dezember wurde er zum Goalie

des Monats gewählt. „Wir sind überglücklich mit Korbinian verlängert zu haben, seine Persönlichkeit und Ausstrahlung auf dem Eis sind überragend und auch neben dem Eis ist er ein absoluter Vorbildcharakter“, freut sich Eishackler-Sprecher Andreas Schugg über die erste Vertragsverlängerung.

„Für mich ist es eine sehr schöne Sache, weil ich hier zu Hause bin und hier auch meine Familie lebt“, meinte Sertl zu seiner Entscheidung. In dieser Saison will er dem Team weiterhin so gut es geht den Rücken frei halten. „Wir wollen über die Pre-Playoffs in die Aufstiegsrunde“, haben er und seine Mannschaftskollegen sich vorgenommen.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Peißenberger Fabian Dietz stürmt weiter für Eisbären Berlin
Peißenberger Fabian Dietz stürmt weiter für Eisbären Berlin
Fußballer im Kreis Zugspitz erwarten zeitlichen Rahmen für die Restsaison
Fußballer im Kreis Zugspitz erwarten zeitlichen Rahmen für die Restsaison
Keine Veranstaltungen beim MC Peißenberg – BMX-Training startet wieder
Keine Veranstaltungen beim MC Peißenberg – BMX-Training startet wieder
Weiteres Puzzlestück für Angriff der EA Schongau
Weiteres Puzzlestück für Angriff der EA Schongau

Kommentare