1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim-Schongau

Peißenberger Miners wollen unbedingt spielen

Erstellt:

Von: Roland Halmel

Kommentare

Eishockey-Puck
Die Miners wollen sich durch die verschärften Corona-Maßnahmen nicht ausbremsen lassen. © Symbolbild: Bildagentur PantherMedia / vencav

Peißenberg – „Wir wollen unbedingt spielen“, machte Christian Kratzmeir, der Trainer der Peißenberg Miners in den letzten Tagen und Wochen immer wieder unmissverständlich klar. Der Bayernligist will sich durch Corona und die verschärften Maßnahmen nicht ausbremsen lassen und ist deshalb auch bereit zusätzliche Belastungen auf sich zu nehmen, falls die Peißenberger Eishalle geschlossen werden sollte.

Das wäre der Fall, wenn die Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau über 1 000 gehen würde. In den vergangenen Tagen lag sie jeweils knapp darunter. „Wir haben schon mit anderen Vereinen in den Nachbarlandkreisen Kontakt aufgenommen, in denen die Inzidenzen niedriger sind, um dort eventuell trainieren zu können“, berichtet Kratzmeir. Zudem ist angedacht, das eine oder andere Auswärtsspiel vorzuziehen und unter der Woche auszutragen. „Statt Training hätten wir dann ein Spiel, das wäre bei Auswärtsfahrten von einer guten Stunde durchaus machbar“, führte Kratzmeir aus.

Die weiten Fahrten zu den Bayernligisten aus Franken (Schweinfurt) und der Oberpfalz (Amberg) haben die Miners bereits hinter sich, da sie gestern bei letzterem Verein gastierten. Die folgenden Auswärtsspiele wären dann bei nicht mehr so weit entfernten Kontrahenten. Am Mittwoch um 20 Uhr steht bereits eine solche Partie auf dem Programm, wenn die Peißenberger zum Nachholspiel nach Ulm zu den Donau Devils fahren.

Davor empfängt die Kratzmeir-Truppe, bei der sich die Personalsorgen langsam etwas entspannen, am morgigen Sonntag um 17.30 Uhr die Eispiraten aus Dorfen, sofern die Inzidenz den Mannschaften nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht. Gegen den Tabellendreizehnten, der von Trainerfuchs Franz Steer trainiert wird und der mit einer gegenüber dem letzten Jahr deutlich verjüngten Truppe an den Start geht, gewannen die Miners das Hinspiel mit 4:2.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare