Peiting schlägt Bad Tölz

ECP verteidigt Tabellenführung

Peiting – Auch von den heimstarken Tölzer Löwen ließ sich der EC Peiting nicht bremsen. Beim Vorjahresmeister setzte sich der ECP am Sonntag mit 5:3 durch. 

Mit dem sechsten Sieg in Folge bauten die Peitinger ihre Tabellenführung in der Eishockey-Oberliga Süd weiter aus.

„Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht“, verriet ECP-Coach Peppi Heiss eines der Erfolgsgeheimnisse. Der Auswärtserfolg wurde nur getrübt durch die Verletzung von Tobias Biersack, der unglücklich gegen die Bande prallte und ins Krankenhaus musste. 

In einer von beiden Seiten mit viel Körpereinsatz geführten Partie gingen die Hausherren durch den ehemaligen Peitinger Josef Kottmair (19.) in Führung. Im Mittelabschnitt zeigten sich die Gäste dann effektiver. Anton Saal (35.) und Lubos Velebny (36.) brauchten nur eine Minuten zu einer 2:1-Führung. Im letzten Durchgang blieben die Peitinger am Drücker. Trotzdem erzielte Kammerer (45.) den Ausgleich. Davon ließen sich die Gäste aber nicht erschrecken. Florian Simon (52.) und Manni Eichberger (54.) brachten die Peitinger erneut in Front. Kurz vor Schluss machte es Pfleger (59.) mit dem Anschlusstreffer noch einmal spannend. Josh Gillam (60.) war es schließlich, der mit seinem Empty-Net-Treffer postwendend für die Entscheidung sorgte.

Gegen Klostersee

Am morgigen Sonntag (17.30 Uhr) ist der ECP nach einem spielfreien Freitag beim EHC Klostersee gefordert, gegen den sie nach der 1:5-Hinspielpleite noch eine offene Rechnung haben. hal

Auch interessant

Meistgelesen

Herren hadern mit Schiris
Herren hadern mit Schiris
EC Peiting gibt sich keine Blöße
EC Peiting gibt sich keine Blöße
Schwache Überzahl kostet Mammuts Punkte
Schwache Überzahl kostet Mammuts Punkte
Aus dem Tabellenkeller
Aus dem Tabellenkeller

Kommentare