Kader wächst

Torwart und Angreifer für die EA Schongau

Noah Gaisser EA Schongau Eishockey
+
Fortan fester Bestandteil statt Leihspieler: Noah Gaisser wechselt aus Landsberg zu den Mammuts.
  • VonRasso Schorer
    schließen

Schongau – Die zweite Torhüterposition ist besetzt und auch im Angriff sind die Personalplanungen der EA Schongau ein weiteres Stück vorangekommen: Philipp Wieland und Noah Gaisser gaben den Mammuts ihre Zusage. Die zweite Mannschaft hat in Robert Kienle ihren neuen Trainer gefunden.

Für Wieland, den 21-jährigen Schlussmann aus Schongau, ist es die erste Erfahrung im Seniorenbereich. Er besetzt die nach dem überraschenden Karriereende von Lukas Müller freie Torhüterposition. Bei den Bambinis der Mammuts hatte Wieland angefangen, 2011 wechselte er zum EC Peiting, wohin er nach zwei Spielzeiten beim DNL-Team des ESV Kaufbeuren (DNL) 2018 zurückkehrte. Dem Nachwuchs entwachsen schloss er sich im Vorjahr dem ESV Bad Bayersoien in der Bezirksliga an. EAS-Trainer Rainer Höfler kennt den Torhüter aus Nachwuchstagen und ist von dessen Talent überzeugt.

Ebenfalls fest einplanen kann der Coach nun Noah Gaisser. Der Angreifer war im Vorjahr schon per Förderlizenz vom HC Landsberg ausgeliehen. Aus dem Nachwuchs des ESV Kaufbeuren stammend, gehörte er zu jenen vier Spielern, die der Oberligist zu den Mammuts entsandte. Jedoch entschieden sich drei Kandidaten noch kurz vor der Wechselfrist für den Ligarivalen aus Königsbrunn; lediglich Gaisser blieb und kämpfte sich ins Team.

In der nur sechs Spieltage dauernden Bayernligasaison glänzte er insbesondere in der Partie gegen den ESC Geretsried, in der ihm ein Tor und zwei Vorlagen gelangen. Nach Abbruch der Spielzeit kam Gaisser noch zu sieben Einsätzen bei seinem Stammverein in der Oberliga. Auf der Suche nach mehr Spielpraxis war die EAS nun logischer Ansprechpartner.

Trainer für Reserve

Auch beim zweiten Seniorenteam laufen die Vorbereitungen auf die neue Saison. Der letztjährige Trainer Max Vogl übernimmt in Peißenberg ein Nachwuchsteam, seine Nachfolge ist aber schnell geklärt worden: Robert Kienle, der im Vorjahr die U15 in Peiting coachte, davor aber jahrelang als Trainer im Schongauer Nachwuchs aktiv war, wechselt über den Lech zurück und übernimmt in der neuen Spielzeit das B-Team der Mammuts.

Dort steht auch ein gewisser Umbruch an. Einige ältere Spieler ziehen sich zurück oder wollen nur noch aushelfen. Die Lücken füllen hauptsächlich junge Spieler aus dem Nachwuchs, wo in der U17 und U20 die Spielgemeinschaft mit Lechbruck fortgeführt wird. Diese sei „sehr harmonisch“, freut sich EAS-Sprecher und Jugendleiter Gerhard Siegl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler
Weilheim-Schongau
Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler
Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler
Makelloser Auftakt für Peißenberg Miners und Schongauer Mammuts
Weilheim-Schongau
Makelloser Auftakt für Peißenberg Miners und Schongauer Mammuts
Makelloser Auftakt für Peißenberg Miners und Schongauer Mammuts
Sara Schramm will in die Fußball-Bundesliga
Weilheim-Schongau
Sara Schramm will in die Fußball-Bundesliga
Sara Schramm will in die Fußball-Bundesliga
Start ins Sommertraining für den Nachwuchs der EA Schongau
Weilheim-Schongau
Start ins Sommertraining für den Nachwuchs der EA Schongau
Start ins Sommertraining für den Nachwuchs der EA Schongau

Kommentare