Playoff-Aus für EC Peiting

Im Viertelfinale ist Schluss

+
In die Knie gezwungen wurden die Peitinger, hier Ty Morris, von Essen.

Peiting – Das war´s: Um 22.21 Uhr am Dienstag endete die Oberliga-Saison für den EC Peiting. Dann war die 3:7-Niederlage bei den Moskitos Essen und das 0:3 in der Playoff-Serie besiegelt. „Essen kam insgesamt verdient in die nächste Runde“, räumten die Peitinger nach den drei Pleiten gegen die Westdeutschen ein.

Vor 1700 Zuschauern startete die Truppe von Trainer Sebastian Buchwieser druckvoll in die Partie. In doppelter Unterzahl gerieten die Gäste durch Nardo Nagtzaam (4.) mit 0:1 ins Hintertreffen. In der Folge kassierten die Peitinger weitere Strafen. Die Moskitos kamen so zu weiteren guten Möglichkeiten. Florian Hechenrieder im ECP-Kasten verhinderte aber einen deutlicheren Rückstand.

Erst im zweiten Durchgang lief es für die Gäste besser. Tim Rohrbach (22.) schaffte auch den Ausgleich. Nagtzaam kassierte zudem eine Spieldauerstrafe. Die folgende Überzahl wussten die Peitinger aber nicht zu nutzen. Stattdessen schoss Niklas Hildebrand (24.) die Hausherren erneut in Front. Danach verpasste es der ECP mit zwei Mann mehr auf dem Eis zurückzuschlagen. Erst Milan Kostourek (32.) brach mit dem 2:2 den Bann. Wenig später kam es für die Gäste noch besser, da Simon Maier (36.) zur 3:2 Führung einnetzte. Die Freude darüber währte aber nur kurz. Robin Slanina (39.), der schon in Peiting zweimal traf, markierte noch vor der zweiten Pause den Gleichstand.

Im Schlussdurchgang bemühte sich der ECP wieder vorzulegen. Bei der besten Möglichkeit scheiterte Anton Saal (48.) an Essens Goalie Sebastian Staudt. Anschließend haben die Gäste Glück, dass der Unparteiische einen vermeintlichen Treffer der Moskitos (50.) erst gibt, aber dann die Entscheidung revidiert. In der Schlussphase wanderten die Peitinger immer öfter auf die Strafbank und das sollte sich rächen. Jeweils in doppelter Überzahl erzielten Marcel Pfänder (53.) und Michal Velecky (56.) zwei vorentscheidende Treffer. Die anschließenden Tore von Hildebrand (58.) und Jan Barta (60.) zum deutlichen Endstand hatten da nur noch statistischen Wert.

hal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lukas Motloch und Shane Heffernan für den EC Peiting einsatzbereit
Weilheim-Schongau
Lukas Motloch und Shane Heffernan für den EC Peiting einsatzbereit
Lukas Motloch und Shane Heffernan für den EC Peiting einsatzbereit
Grandioser Europacup-Erfolg für Peitings Stocksportler
Weilheim-Schongau
Grandioser Europacup-Erfolg für Peitings Stocksportler
Grandioser Europacup-Erfolg für Peitings Stocksportler
EC Peiting vorübergehend mit drei Ausländern
Weilheim-Schongau
EC Peiting vorübergehend mit drei Ausländern
EC Peiting vorübergehend mit drei Ausländern

Kommentare