Bayernliga Herren des Post SV auf zweitem Platz

Podest erreicht

+
Andreas Feldmayer aus der ersten PSV-Mannschaft landete in Erding auf Platz zwölf.

Weilheim – Der Saisonstart war mit Platz fünf in Weiden schon gut. Beim zweiten Bayernliga-Bewerb in Erding legte das Herrenteam des Post SV Weilheim aber noch einen drauf.

Beim Stadttriathlon in der Weißbiermetropole, bei der Hawaii-Legende Faris Al-Sultan als Co-Moderator fungierte, belegte das Quartett aus Andreas Feldmayer, Michael Schwarzer, Dominic Wimmer und Sebastian Hahn unter 15 Mannschaften auf der olympischen Distanz einen starken zweiten Platz. Mit diesem schoben sie sich in der Gesamtwertung der Bayernliga nach der Hälfte der vier Rennen auf Rang zwei nach vorne. Beim Schwimmen über zweimal 750 Meter mit Landgang im Kronthaler Weiher war Hahn als Zwölfter der Schnellste aus der Post SV Mannschaft. Feldmayer stieg als 14. und Schwarzer als 24. aus dem Wasser. Wimmer wechselte als 34. auf das Rad. Auf der 41,5 Kilometer langen Raddistanz wusste Schwarzer mit der drittschnellsten Zeit zu überzeugen. Hahn war nur geringfügig langsamer. Auf der abschließenden zehn Kilometer Laufrunde büßte Schwarzer ein paar Positionen ein. Er kam letztlich auf Platz zehn ins Ziel. Vor ihm landete sein Teamkollege Hahn auf Rang acht. Feldmayer wurde Zwölfter und Wimmer 34. Die starke Mannschaftsleistung bescherte den Weilheimern am Ende hinter Schweinfurt den zweiten Platz. Am 21. Juli, steht in der Bayernliga der dritte Bewerb in Hof auf dem Programm.

Eine Verbesserung gegenüber dem Landesliga-Auftaktrennen gelang auch der zweiten Herrenmannschaft des PSV. Nach Platz vier in Oberschleißheim belegten sie in Bad Tölz den dritten Rang. In der Kurstadt galt es 750 Meter zu schwimmen, 20 Kilometer zu radeln und am Ende 5 000 Meter zu laufen.

Die beste Platzierung beim PSV-Quartett gelang Johannes Haack, der als Fünfter die Ziellinie überquerte. Max Halbritter wurde Zehnter. Sven Döring und Christopher Robold belegten die Plätze 18 und 21. Am heutigen Samstag ist die zweiten PSV-Truppe bereits beim dritten Landesligabewerb in Ottobeuren gefordert.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

EC Peiting setzt Vertrauen in junge Spieler
EC Peiting setzt Vertrauen in junge Spieler
Schwere Bedingungen
Schwere Bedingungen
Irres Auf und Ab für Speedway-Fahrer Dennis Helfer
Irres Auf und Ab für Speedway-Fahrer Dennis Helfer
Katharina Vogl vom TSV Peißenberg ist Bayerische Weitsprung-Vizemeisterin
Katharina Vogl vom TSV Peißenberg ist Bayerische Weitsprung-Vizemeisterin

Kommentare