Raisting gastiert in Ehekirchen – Murnau als Außenseiter nach Garmisch-Partenkirchen

Saisonabschluss ohne Druck

+
Die Raistinger Zweite (rote Trikots) braucht gegen den Tabellennachbarn Schäftlarn unbedingt einen Sieg, um nicht auf den Abstiegsrelegationsplatz abzurutschen.

Region - Kein Abstiegsendspiel und kein Zittern mehr. Der SV Raisting ist seit letztem Wochenende gerettet und kann ganz entspannt und ohne Druck am Samstag um 14 Uhr beim FC Ehekirchen die Saison beschließen.

Landesliga

Beim gastgebenden FC kann sich an der Platzierung nichts mehr ändern. Sie sind sicherer Vorletzter. Das heißt aber, dass für Ehekirchen die Spielzeit in der Relegation weiter geht. Die Raistinger können sich dagegen in die Sommerpause verabschieden. Davor wird SVR-Coach Markus Ansorge, der das Team auch in der kommenden Saison betreuen wird, aber noch seinen Spielern aus der zweiten Reihe Einsatzzeiten geben. Damit hat die Partie bereits ein wenig Vorbereitungscharakter für die nächste Saison. Das Hinspiel gegen Ehekirchen gewannen die Raistinger mit 4:1.

Kreisliga 1

Seit inzwischen fünf Spielen wartet der TSV Murnau auf einen Sieg. Gegen den TSV Brunnthal gab es für die Mannen von Trainer Markus Bierling zuletzt eine 0:2-Heimniederlage, die die Sorgenfalten beim Coach größer werden lassen. Bei drei noch ausstehenden Spielen rangiert der TSV mit nur drei Zählern Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz auf Position Neun. Die Aussichten diese Situation am heutigen Samstag zu verbessern stehen auch nicht gut, da die Murnauer beim Spitzenreiter FC Garmisch-Partenkirchen gastieren. Die Gastgeber könnten mit einem Sieg den Meistertitel vorzeitig klar machen. Der TSV hofft auf den Außenseitereffekt und will den Werdenfelser Nachbarn die frühzeitige Feier verderben.

Kreisklasse 3

Drei Tage vor Saisonschluss ist der Meistertitel in der Kreisklasse 3 vergeben. Dem SV Bad Heilbrunn reichte ein 5:5-Unentschieden beim Torefestival gegen die SG Eberfing/Marnbach zu Platz ein. Die SG hat durch den Punkt aber auch einen Schritt in Richtung Vizemeisterschaft gemacht. Mit einem Sieg im Heimspiel am morgigen Sonntag (15 Uhr) gegen den TSV Perchtig könnte Eberfing/Marnbach bei sechs Zählern Vorsprung auf dem Dritten SV Polling alles klar machen. Der SVP war zuletzt spielfrei und muss jetzt am heutigen Samstag (16 Uhr) beim SV Krün ran.

Einen ganz wichtigen 2:1-Erfolg im Abstiegskampf gelang dem BSC Oberhausen am letzten Spieltag zuhause gegen den SV Uffing. Der BSC will nun am heutigen Samstag (16 Uhr) beim punktgleichen Tabellennachbarn TSV Benediktbeuern nachlegen. Gegen Letzteren trennte sich der SV Raisting 2 in der Vorwoche 2:2-Unentschieden. Damit ist die SVR-Reserve, die am heutigen Samstag (15 Uhr) ebenfalls beim punktgleichen TSV Schäftlarn gastiert, weiterhin dick im Abstiegskampf vertreten.

Damit nichts mehr zu tun hat Schlusslicht MTV Dießen, das gegen Schäftlarn mit 0:3 verlor. Der MTV erwartet am morgigen Sonntag (13.30 Uhr) den MTV Berg 2. Die Uffinger empfangen Meister Bad Heilbrunn (Sonntag 15 Uhr). Für beide Teams geht es dabei um nichts mehr.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Kommentare