Leistungsträger mit langer Mammut-Vergangenheit

EA Schongau bindet zwei Eigengewächse

+
Simon Maucher bleibt den Mammuts ebenso erhalten wie Jonas Lautenbacher.

Schongau – Simon Maucher und Jonas Lautenbacher bleiben Mammuts. Beide kamen einst bei der EA Schongau zum Eishockey und gehörten zuletzt zu den Leistungsträgern im Bayernligateam.

Jonas Lautenbacher war nach Stationen in Kaufbeuren (DNL und DEL2) und dem EC Peiting (Oberliga) im Vorjahr zur EAS zurückgekehrt, wo er gleich zu den Stützen der zweiten Angriffsformation zählte. Durch die zahlreichen Ausfälle wechselten aber auch ständig seine Sturmpartner und am Ende der Saison half der 24-jährige sogar vermehrt in der Abwehr aus. Mit insgesamt 21 Punkten – davon neun Tore – aus 34 Spielen war Lautenbacher teamintern nach Jakub Muzik zweitbester Scorer.

Simon Maucher geht seinerseits schon in seine sechste Saison im Kader der Mammuts. „Dabei gehört der 24-jährige Angreifer sicher nicht zu den Spielern, die man an Scorerpunkten messen kann“, findet Pressesprecher Gerhard Siegl. Derer 13 waren es in 24 Spielen der letzten Spielzeit, vier Mal traf Maucher selbst. „Wie wichtig er für die Mannschaft ist, sah man, als er unter der Saison verletzungsbedingt über zwei Monate pausieren musste“, so Siegl. Wieder fit stieß Maucher in der Abstiegsrunde wieder zum Team. „Er sorgte für einen sichtlichen Aufschwung im Angriff“, lobt Siegl. In nur fünf Partien sammelte Maucher gleich neun Scorerpunkte.

Bei beiden jungen Stürmern sei gleich nach Saisonende klar gewesen, dass sie in der nächsten Saison das Dress ihres Heimatvereins in der Bayernliga tragen, so der EAS-Pressesprecher. „Die beiden Vertragsverlängerungen sind ganz wichtige Bausteine.“

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare