Mammuts holen Dreier in Buchloe – 5:3 Erfolg im Schlussspurt

Wieder knapper Sieg

+
Verteidiger Max Raß schoss die Schongauer in Buchloe kurz vor Schluss zum Sieg.

Schongau – Die Serie der knappen Siege geht bei der EA Schongau weiter. Beim ESV Buchloe gelang dem Aufsteiger vom Lech mit dem 5:4 der dritte Erfolg hintereinander mit nur einem Tor Vorsprung.

„Die Jungs geben nie auf“, lobte EAS-Coach Reiner Lohr die gute Moral seiner Truppe, die beim Tabellensiebten, der schon sicher für die Aufstiegsrunde qualifiziert ist, einen 0:2 Rückstand drehte.

Buchloe ging im ersten Überzahlspiel durch Vycichlo (5.) in Führung. Bei zwei Mann mehr auf dem Eis ließ erneut Vycichlo (13.) auch noch das zweite Tor der Hausherren folgen. Noch vor dem ersten Seitenwechsel brachte EAS-Verteidiger Mathias Schuster (16.) die Gäste aber wieder heran. Kurz danach ließen die Schongauer auch noch eine Riesenchance zum Ausgleich aus. Den besorgte dann im ausgeglichenen Mittelabschnitt mit vielen Zweikämpfen aber wenigen Torgelegenheiten Fabian Magg (37.) mit einem haltbar erscheinenden Distanzschuss.

Kurz zuvor war Simon Fend (35.) noch freistehend am ESV-Goalie gescheitert. Nur 26 Sekunden nach Beginn des Schlussdurchgangs rannten die Mammuts aber erneut einen Rückstand hinterher, da Weigant (41.) einen Konter zum 2:3 abschloss. Mitte des letzten Drittels ging es dann richtig rund. Erst übernahm die EAS durch einen Doppelschlag von Simon Maucher (49.) in Überzahl und Milan Kopecky (51.) erstmalig die Führung. Die hatte aber nur kurze Zeit Bestand, da Heckelsmüller (51.) umgehend das 4:4 erzielte. In den letzten Minuten kassierten die Gastgeber dann kurz hintereinander zwei Strafzeiten. Die doppelte Überzahl verwertete Max Raß (57.) zum Siegtreffer. Am Freitag ist die EAS jetzt spielfrei.

Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Der EA Schongau droht schon wieder die Auflösung
Der EA Schongau droht schon wieder die Auflösung
Ein Großteil bleibt
Ein Großteil bleibt

Kommentare