Rückhalt bleibt

EA Schongau verlängert mit Goalie Lukas Müller

+
Lukas Müller geht in seine dritte Saison als Schlussmann der Mammuts.

Schongau – Nachdem die EA Schongau sich mit Rainer Höfler als neuem Coach einigen konnte und den Abgang eines Offensiv--Trios bekanntgab, vermelden die Mammuts nun Vollzug bei der Vertragsverlängerung ihres Goalies Lukas Müller.

Der 25-jährige Peißenberger geht damit in seine dritte Spielzeit im Dress der Mammuts. Seit seiner Rückkehr aus dem Norden, wo er nach seiner Nachwuchszeit in Bad Tölz bei den Scorpions aus Hannover beziehungsweise Wedemark in der Oberliga Nord aktiv war, hütet er bei der EAS das Tor und bildet zusammen mit Daniel Blankenburg ein gleichberechtigtes Duo, durch das sich die Mammuts auf dieser Position überdurchschnittlich besetzt wissen. Verletzungsbedingt bestritt Müller zuletzt 32 von 39 Punktrundenpartien, wobei er zu 19 aktiven Einsätzen und 1.180 Spielminuten kam.

Konkurrenz stellt Weichen

Während die EAS zur neuen Saison einen Trainerwechsel vollzieht, setzen zahlreiche Bayernliga-Konkurrenten auf Kontinuität. Beim EHC Klostersee bleiben Headcoach Dominik Quinlan und Co Helmut Gleixner am Ruder. Quinlan, der den EHC seit dem freiwilligen Rückzug aus der Oberliga nach der Saison 15/16 trainiert, geht damit in seine fünfte Spielzeit als Cheftrainer. Bei Aufsteiger Buchloe verlängerten Coach Christopher Lerchner und Assistent Tobias Kastenmeier ihr Engagement. Beide übernahmen in der abgelaufenen Saison die Verantwortung. Nach 16 Jahren Landesliga führte Dan Heilman den ERSC Amberg nach oben. Der 44-jährige Deutsch-Kanadier, der in seiner aktiven Zeit auch für den EC Peiting spielte, bleibt den Oberpfälzern, bei denen er zuvor auch seine letzten beiden Jahre als Spieler verbrachte, als Trainer erhalten. 

kb/ras/hal

Auch interessant

Kommentare