TSV-Schwimmnachwuchs beim Internationalen Lechtalcup

Podestplätze und neue Bestzeiten

+
Die Weilheimer Schwimmer v. li. Valentina Metz, Elisabeth Seitz, Tim Wolters, Moritz Hoffmeyer, Carolina Seitz, Lukas Parockinger und Luca-Marie Metz.

Weilheim – Kampfgeist und gute Leistungen zeigte der Schwimmnachwuchs des TSV Weilheim beim Internationalen Lechtalcup in Kaufering.

An zwei Wettkampftagen waren dort insgesamt 349 Schwimmer aus bayerischen und österreichischen Vereinen gemeldet. Das achtköpfige Team aus Weilheim konnte dabei sechs Medaillen holen.

Moritz Hoffmeyer (Jg. 2005) trat als einziger Weilheimer an beiden Wettkampftagen insgesamt achtmal an (50 m Schmetterling, je 50 m, 100 m und 200 m Freistil und Rücken, 200 m Lagen). Dabei gelang es ihm, in jeder Disziplin seine persönliche Bestzeit zu verbessern.

Gleich vier Medaillen und zwei persönliche Rekorde bei vier Starts holte Lukas Parockinger (Jg. 2002): Er gewann Gold über 200 m Freistil, Silber über 50 m Rücken und 50 m Schmetterling (0:28,6 s) sowie Bronze über 100 m Freistil (0:58,0). Ebenfalls über je eine Medaille freuten sich Valentina Metz und Elisabeth Seitz. Metz (Jg. 2002) wurde Dritte über 50 m Rücken; über 100 m und 200 m Freistil verfehlte sie als Vierte nur knapp einen Podestplatz. Seitz (Jg. 2007) holte mit neuer persönlicher Bestmarke über 50 m Rücken eine Bronzemedaille. Auch bei ihren weiteren beiden Starts unterbot sie ihre Rekorde aus dem Jahr 2018.

Bei insgesamt vier Starts über 50 m Schmetterling, 100 m und 200 m Freistil sowie 100 m Brust blieb Luca-Marie Metz (Jg. 2003) etwas unter ihren bisherigen Bestzeiten. Tim Wolters (Jg. 2007) trat über 50 m Rücken und 100 m Freistil an, wo er seine bisherigen Rekorde vom Mai 2018 verbessern konnte. Carolina Seitz (Jg. 2009) verpasste über 50 m Rücken mit neuer persönlicher Bestleistung als Vierte nur knapp das Podest; über 100 m Freistil trat sie erstmals an und erreichte eine Platzierung im Mittelfeld. Laura Fischer (ebenfalls Jg. 2009) blieb bei ihrem Start über 50 m Rücken im Bereich ihrer Bestzeit.

Gleiches gilt für die 4 x 50 m Freistil Mixed Staffel mit Lukas Parockinger, Moritz Hoffmeyer, Valentina und Luca-Marie Metz, die einen Platz im Mittelfeld erreichte.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Traum vom Aufstieg geplatzt
Traum vom Aufstieg geplatzt
Reisestrapazen zahlten sich aus
Reisestrapazen zahlten sich aus
Viel Betrieb beim Jubiläum
Viel Betrieb beim Jubiläum

Kommentare