Torjäger und Routinier bleibt

Simon Maier verlängert beim EC Peiting

+
Torjäger und Vorbild für die jungen Spieler: Simon Maier bleibt beim ECP.

Peiting – Simon Maier wird weiterhin für den ECP stürmen. Der 33-Jährige geht damit in seine siebte Oberligasaison beim EC Peiting, die sechste am Stück.

Elf Jahre älter und erfahrener als Peitings jüngster Neuzugang Aziz Ehliz ist Simon Maier, der seinen Vertrag verlängerte. „Zu ihm braucht man nicht viel sagen, den kennt jeder“, sagt Borberg über den in Über- wie Unterzahl einsetzbaren Führungsspieler. 435 Oberligaspiele hat der Routinier mittlerweile absolviert. „Er spielt immer mit sehr viel Köpfchen und Einsatz“, schätzt der Teammanager ein. Maier sei fürs Team enorm wichtig, „deshalb sind wir froh, dass er bleibt“.

Auch Coach Buchwieser ist voll des Lobes über den Bayersoier, einen der seiner Meinung nach besten deutschen Stürmer in der Liga. „Er ist ein Phänomen und macht viele Dinge instinktiv richtig. Die jungen Spieler können enorm von ihm lernen. Darüber hinaus will er immer gewinnen und kämpft bis zum Schluss.“

In den letzten beiden Spielzeiten zählte Maier zu den besten Torschützen im Team. Aktuell stehen 199 Treffer im Erwachsenenbereich in seiner Statistik.

Sein Finale beim Onlineduell der Fans auf der Statistikplattform www.gamepitch.com hat der ECP indes verloren. Das Ergebnis des virtuellen Titelkampfs fiel deutlich aus: Der EV Füssen bekam 1.068 Stimmen, die Peitinger 379 Stimmen. Füssen darf sich damit Oberliga Fan-Meister 2019/20 nennen.

hal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare