1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim-Schongau

Damenteams eröffnen Saison

Erstellt:

Kommentare

null
Die Teilnehmer beim Schnuppertraining des MC Weilheim mit den Betreuern vom MCW. © Roland Halmel

Landkreis – Die handballlose Zeit im Landkreis endet an diesem Wochenende.

Im Bezirk Alpenvorland startet die neue Saison. Die Damen des TSV Weilheim absolvieren den Auftakt in der Fremde. Die Frauen aus der Kreisstadt, die mit Michael Sander einen neuen Trainer haben, gastieren am morgigen Sonntag um 14 Uhr beim TSV Mindelheim. Die Weilheimerinnen müssen in der neuen Spielzeit ohne Simone Padberg auskommen, die mit 98 Treffern die beste Torschützin in der vergangenen Saison war. Padberg wechselte zum Drittligisten HSG Würm-Mitte. Mit dem Auftaktgegner aus Mindelheim machten die Weilheimer Damen im Vorjahr gute Erfahrung. Beide Duelle gegen die Allgäuerinnen entschieden sie für sich.

Ein neuer Gegner und eine neue Liga wartet dagegen auf die Peißenberger Damen. Der Bezirksoberligaaufsteiger aus der Marktgemeinde empfängt zum Auftakt am heutigen Samstag Abend um 18.30 Uhr in der Glück-Auf-Halle die etablierte Truppe des TSV Landsberg. Nach dem Aufstieg ist die Peißenberger Mannschaft nahezu unverändert zusammen geblieben. Neu ist das Trainerduo. Christian Führer und Martin Trautmann wollen im Team die Peißenbergerinnen zum Klassenerhalt führen. Ebenfalls zuhause sind die Damen der BSC Oberhausen im ersten Saisonspiel gefordert. Sie erwarten am morgigen Sonntag um 13.45 Uhr am frühen Nachmittag den TV Waltenhofen 2.

Auch beim letztjährigen Vizemeister der Bezirksliga hat sich personell wenig getan. Die Oberhausenerinnen erhoffen sich einen erfolgreichen Auftakt gegen die Allgäuerinnen, gegen die sie auch in der Vorsaison das erste Heimspiel bestritten. Damals taten sie sich beim 25:24 Sieg gegen die TV-Reserve sehr schwer.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Kommentare