MSC-Lokalmatadore halten mit

Rappelvolles Starterfeld in Altenstadt

+
Oliver Ahl kam in der Gesamtwertung beim DMSB Bewerb auf Rang 24.

Altenstadt – Einen großen Ansturm hat der MSC Altenstadt bei seinem Autoslalom erlebt. „Uns rennen die Fahrer förmlich die Bude ein“, berichtete Vereins-Chef Jürgen Klages, nachdem er über 200 Anfragen hatte, aber aus Zeitgründen nur gut 160 starten lassen konnte. Ungeachtet der großen Konkurrenz landeten einige Lokalmatadore relativ weit vorne im Klassement.

Der große Run auf das Rennen, das zur südbayerischen ADAC Meisterschaft und zur Münchner-Autoslalom Meisterschaft zählt, lag vor allem am Kurs auf der Zufahrtsstraße von Burggen beim Altenstadter Sportplatz, der als schnellster in der ganzen Serie gilt. Die etwa 1.000 Meter lange Runde bot viele Geraden, aber auch knackige Kurven. „Der Ausgang am Parkplatz ist haarig“, erklärte Oliver Ahl, zweiter Vorsitzender des MSC. Er musste wie die Konkurrenz zwei gewertete Durchgänge absolvieren.

Diese waren beim DMSB Bewerb (Deutscher Motorsport Bund), der mit zweieinhalb Runden zuerst gefahren wurde, länger als beim Clubsport-Slalom mit einem Umlauf. Pylonenfehler durfte man sich bei beiden nicht leisten, denn das bedeutete eine Zeitstrafe. Die Hütchen, die die Strecke markierten, wurden jedoch weitgehend verschont. „Wir hatten keine Ausritte“, meinte Klages.

Am Nachmittag wurde das Wetter zudem immer besser. So kamen die Fahrer zu deutlich schnelleren Zeiten als noch beim Regen zuvor. Den Sieg in beiden Rennen sicherte sich Josef Faber (MSV Indersdorf) in seinem Opel Kadett.

Bester Lokalmatador beim DMSB Wettbewerb wurde Heiko Lerch als Elfter der Gesamtwertung. In seiner Klasse 10 belegte er Rang 9. Ahl landete unter den 70 Startern beim DMSB-Kräftemessen auf Position 24. Jaqueline Ahl holte den 30. Rang vor Wolfgang Buttstedt (44.), Tina (52.) und Michael Völk (54.) sowie Marco Reyle (79.). In Klasse 2 wurde Marco Steiner Vierter. Werner Opl gewann Klasse 3, bei der Anja Stolz Bronze holte. Beim Clubsportbewerb sicherten sich die Altenstadter erneut zahlreiche Mittelfeldplätze in der Gesamtwertung. Jonas Fuchs wurde in Klasse 1 Zweiter.

hal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maximilian Glötzl und die finale Vorbereitung auf die U20-WM
Weilheim-Schongau
Maximilian Glötzl und die finale Vorbereitung auf die U20-WM
Maximilian Glötzl und die finale Vorbereitung auf die U20-WM
Hapfelmeier-Laufcup entfällt heuer
Weilheim-Schongau
Hapfelmeier-Laufcup entfällt heuer
Hapfelmeier-Laufcup entfällt heuer

Kommentare