96 Teams bei der 25. Auflage des Stunden-Team-Laufs

Viel Betrieb beim Jubiläum

+
Nach 2012 holte sich Tom Scheifl nun zum zweiten Mal den Sieg beim Stunden-Team-Lauf in Obersöchering.

Obersöchering – Richtig viel los war beim Jubiläumsrennen des Stunden-Team-Lauf des SV Söchering.

Bei der 25. Auflage des Traditionsbewerbs, bei dem Zweierteams jeweils abwechselnd eine Runde von etwa 700 Meter zurücklegen müssen, nahmen 96 Duos teil. Der Rekord von 100 aus dem Jahr 2005 wurde damit nur knapp verfehlt. „Mit der Teilnehmerzahl sind wir super zufrieden“, urteilte Hubert Schmid vom ausrichtenden SVS. Das sonnige Wetter trug seinen Teil dazu bei, dass so viele Läufer den Weg nach Obersöchering fanden. Den Sieg beim Hauptlauf sicherten sich Tom Scheifl und Toni Lautenbacher (LC Tölzer Land), die 27 Runden sammelten und damit die Konkurrenz deutlich deklassierten. „Es ist gut gelaufen“, bilanzierte Lautenbacher. „Wobei es schon ein bisschen heiß war“, ergänzte Lautenbacher nach seinem ersten Erfolg in Obersöchering. Für seinen Partner Tom Scheifl war es nach 2012 der zweite Sieg. Platz zwei holte sich das Duo Sven Lohschmidt/Frederic Meßner (Skigau Werdenfels), die auf 26 Runden kamen. Sie verwiesen das schnelle Mixed-Duo Susanne Feigl/Sven Scheumaier (LC Tölzer Land) auf Rang drei. Letztere gewannen ihre Klasse souverän. Die Lokalmatadore Julia Nebl und Andreas Kohlhund (SV Söchering) wurden im Mixed mit 23 Runden Dritte. Die gleiche Platzierung schafften Clemens Dietze und Luca Müll (SV Söchering/TSV Murnau) in der Jugend männlich mit ihren 22 Runden. Bei den Oldies landeten Andreas Fügen und Ralf Kaufmann (SC Huglfing) mit 23 Runden auf Rang zwei. Position drei in der Altersklasse sicherten sich zudem Christoph Lutz und Christian Weiß (Post SV Weilheim) mit guten 24 Runden. Vor dem Hauptlauf ging der Nachwuchs mit großen Engagement auf verkürzten Strecken an den Start. Amelie und Caroline Jahn (VFL Murnau) siegten bei den Minis weiblich vor Sophie Huber/Lara Dürr (SV Söchering). Max Jahn und Jannes Perfahl (TSV Murnau) hatten bei den Schülern männlich die Nase vorne. Darüber hinaus gab es viele weitere gute Platzierungen für die Nachwuchsläufer aus der Region.

Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Handball: Heimauftritte für Weilheimer Teams und Peißenberger Damen
Handball: Heimauftritte für Weilheimer Teams und Peißenberger Damen
Fußballvorschau: Gewinnt Raisting zum sechsten mal in Folge?
Fußballvorschau: Gewinnt Raisting zum sechsten mal in Folge?
Basketball: Weilheimer verlieren in Dachau mit 75:82
Basketball: Weilheimer verlieren in Dachau mit 75:82

Kommentare