Stundenteamlauf in Obersöchering

Knapp am Streckenrekord vorbei

+
Nur beim Start war das Feld beim Stundenteamlauf noch eng beisammen.

Obersöchering – Für die Zuschauer war das Wetter nicht gemacht. Die zwischenzeitlichen Regenschauer luden nicht unbedingt dazu ein, die 19. Auflage des Stundenteamlaufs in Obersöchering zu verfolgen. Den Teilnehmern, darunter 35 Teams im Hauptlauf der Erwachsenen, machten die äußeren Umstände dagegen weniger aus.

„Die Temperaturen waren perfekt. Teilweise war es aber ein bisschen rutschig“, meinte Fabian Zwerger (Peiting), der mit seinem Partner Markus Brennauer (TSV Penzberg) nicht zu schlagen war. Das Siegerduo schaffte 28 Umrundungen der etwa 700 Meter langen Strecke, die an der Kirche vorbei, auf das freie Feld hinaus führte und dann an der neuen Turnhalle entlang wieder ins Dorf zurückkam. Der Streckenrekord von 29 Runden aus dem Jahre 2009 blieb jedoch unangetastet. 

Eine starke Leistung lieferten auch Toni Lautenbacher und Tobias Frühholz (LG Tölzer Land), die ebenfalls auf 28 Runden kamen und sich damit Platz zwei sicherten. 

Die Lokalmatadore waren vor allem beim Nachwuchs, die eine kleinere Runde für zwanzig oder dreißig Minuten liefen, stark. Dort holten sich mehrere Zweierteams vom SV Söchering auch Klassensiege. Jan-Luis Appel und Lorenz Hutter hatten beim Miniteam männlich die Nase vorne. Maximilian Pfluger und Miriam Klemm siegten im Miniteam mixed. Bei den Schülern (Teamalter bis 28 Jahre) waren Felix Heid und Peter Kinast nicht zu schlagen.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

EC Peiting gibt sich keine Blöße
EC Peiting gibt sich keine Blöße
Schwache Überzahl kostet Mammuts Punkte
Schwache Überzahl kostet Mammuts Punkte
Herren hadern mit Schiris
Herren hadern mit Schiris
Aus dem Tabellenkeller
Aus dem Tabellenkeller

Kommentare