Eishackler-Besuch in der Realschule

So tickt Peißenbergs Kanadier Brandon Morley

+
Momentan kämpft Brandon Morley mit den Eishacklern um den Einzug in die Pre-Playoffs.

Weilheim – Wer denkt bei Kanada nicht an Eishockey, Schnee, weite Wälder und Ahornsirup? Im Rahmen des Englischunterrichtes haben Schüler der Klasse 10d der Realschule mit diesen Vorurteilen (teilweise) aufgeräumt und konnten Brandon Morley aus Kanada, der momentan für den TSV Peißenberg Eishockey in der Bayernliga als Center spielt, dafür gewinnen, in den Unterricht zu kommen und sich Fragen der ganzen Klasse zu stellen.

Vorher wurde Brandon interviewt. Daraus gestalteten die Schüler ein äußerst interessantes Referat, in dem sie über Brandons Heimatstadt Burnaby (in der Nähe von Vancouver) über Land und Leute, über Vorurteile sowie über fun facts – in einer Gegend werden Problem-Eisbären in ein Eisbärengefängnis gebracht – berichteten. 

Brandon war dabei stets eingebunden. Beeindruckt von der Möglichkeit, mit einem Native Speaker zu sprechen, hatte die ganze Klasse jede Menge Fragenund wollte unter anderem Folgendes wissen: beliebtester Sport in Kanada: Lacrosse!, Nationalgericht Kanadas: Poutine, Lieblingsgericht bei uns: Schnitzel, Wetter in Kanada: im Winter extrem kalt, Pläne für seine Zukunft nach dieser Saison: unklar, Unterschiede zwischen der USA und Kanada: Kanadier viel liberaler. 

Am Ende der Stunde war allen klar: Kanada ist weit mehr als nur Eishockey, Ahornsirup oder Justin Bieber.

Text: Kienberger

Heimat ist unsere Stärke: Besuchen Sie den Kreisboten Schongau auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Kommentare