Nach 2:1-Heimsieg gegen MTV Berg:

TSV Peiting im Endspiel des Toto-Pokals im Kreis Zugspitz

TSV Peiting Fußball Hertl
+
Christoph Hertl (rot) schoss die Peitinger gegen Berg ins Pokalfinale.
  • Roland Halmel
    VonRoland Halmel
    schließen

Peiting – Der TSV Peiting steht im Endspiel des Toto-Pokals im Kreis Zugspitz. Der Kreisligist setzte sich am Dienstag auf eigenem Platz im Halbfinale gegen den Bezirksligisten MTV Berg durch einen späten Treffer knapp mit 2:1 durch. 

„Aufgrund der guten zweiten Hälfte war unser Sieg verdient“, urteilte TSV-Co-Trainer Christian Schuster, der Coach Fabian Melzer vertrat. „Wir kamen nur sehr zaghaft ins Spiel, weil wir auch einige Umstellungen hatten“, fasste er die zähe Anfangsphase zusammen, in der die Berger den Ton angaben.

Berg verzeichnete bei ungemütlichen Bedingungen mit Wind und Regen durch Mijo Crnjak (11., 15.) zwei Chancen; eine parierte TSV-Schlussmann Julian Floritz, die andere ging vorbei. Mitte der ersten Hälfte gestalteten die Peitinger die Partie ausgeglichen, ohne aber zwingend zu werden. Kurz vor dem Wechsel sorgten sie dann aber durch Matthias Lotter (38., 41.) und Christoph Hertl (40.) dreimal für Gefahr.

Den Schwung nahm der TSV in die zweite Hälfte mit. Nach einem Berger Fauxpas strebte Florian Wörle (50.) allein auf MTV-Ersatzkeeper Alexander Denk zu, doch der nahm ihm den Ball vom Fuß. Danach scheiterte Lotter (60.) an der Unterkante der Latte.

Wenig später, bei einem elfmeterverdächtigen Foul an Lotter, brachte der TSV-Stürmer den Ball noch zu Christoph Eberle, der zum 1:0 (62.) einschoss. Benedikt Multerer, Wörle und Hertl verpassten danach die Gelegenheit zur Vorentscheidung.

Nach einer Freistoßflanke von der Mittellinie gelang Sarek Suplit (82.) aus dem Gewühl das 1:1. Die Peitinger ließen sich aber nicht beirren und drängten auf den Siegtreffer, um nicht wie schon zuvor gegen Polling ins Elfmeterschießen zu müssen. Nach guter Vorarbeit von Andreas Neumeier markierte Hertl (88.) aus kurzer Distanz den Siegtreffer.

Im Finale trifft der TSV auf den Sieger aus der Partie SC Unterpfaffenhofen gegen den BCF Wolfratshausen, die am 7. September gespielt wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EC Peiting immer wieder zu schwach im Abschluss
Weilheim-Schongau
EC Peiting immer wieder zu schwach im Abschluss
EC Peiting immer wieder zu schwach im Abschluss
Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler
Weilheim-Schongau
Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler
Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler

Kommentare