Drei Sportabzeichen in Stahl

92 Sportler bekommen Urkunden und Ehrennadeln

Die erfolgreichen Sportabzeichen-Sportler beim TSV Weilheim.
+
Die erfolgreichen Sportabzeichen-Sportler beim TSV Weilheim. Vorne die „Stahl“- und die Mehrfach-Geehrten.
  • Roland Halmel
    VonRoland Halmel
    schließen

Weilheim – Im Vorjahr erfolgte die Übergabe der Sportabzeichen in Weilheim etwas verspätet, weil es einen Bearbeitungsstau beim BLSV gab. Bis die Sportler*innen ihre Urkunden und Ehrennadeln für die sportlichen Leistungen in 2020 erhielten, mussten sie jedoch noch mehr Geduld aufweisen.

Corona zwang die TSV-Leichtathleten, welche die Abnahme durchführen, zur Verschiebung der Verleihung bis in den Juli. „Wir wollten ja möglichst mit allen zusammenkommen und das wäre davor wegen der Vorgaben nicht möglich gewesen“, erklärte Michael Horstmann, der Abteilungsleiter der Leichtathleten, bei der Begrüßung der Anwesenden auf der Laufbahn im TSV-Sportstadion. Kurz zuvor hatten darauf noch die Teilnehmenden der diesjährigen Sportabzeichensaison ihren 3 000-Meter-Lauf absolviert. „Manche guten Sachen dauern halt etwas länger“, meinte Horstmann gut gelaunt.

Mit der Teilnahme von 92 Sportlern im vergangenen Jahr (42 Kinder und 50 Erwachsene) zeigte er sich zufrieden. „Für die Corona-Einschränkungen, die wir hatten – ich erinnere nur an die vier plus eins Regeln, also vier Sportler und ein Prüfer in einer Gruppe – war das sehr viel“, erklärte Horstmann mit Blick auf die Zahlen von 2019, als 124 mal das Sportabzeichen vergeben wurde.

„Wir bekamen sehr viele Spenden.“ Horstmann konnte deshalb seiner Gruppe an Prüfern einen 20-Euro-Gutschein zu Weihnachten spendieren. „Das ist keine Bezahlung, sondern eine Anerkennung.“

Eine besondere Anerkennung gab es diesmal für ein Quartett an Sportlern, die seit vielen Jahren dem Sportabzeichen treu sind. Hans-Peter Grünebach und Werner Bermbach bekamen für ihr 50., Klaus-Peter Schäfer für sein 30. und Elisabeth Kremling für ihr 25. Sportabzeichen eine extra Ehrung.

„Und dann haben wir erstmals drei Sportler, die das Abzeichen in Stahl erhalten“, freute sich Horstmann über das Trio, das alle 14 Leistungen in einem Jahr in Gold absolvierte. Hans-Jürgen Frühauf, Prüfer Norbert Pongratz und Björn Bartnik bekamen, nachdem sie ein Spalier aus den Ehrungsteilnehmenden durchschritten hatten, dafür eine Medaille und einen Laufgürtel. „Ich hoffe ihr seid weiterhin alle dabei“, hofft Horstmann auch im laufenden Jahr auf rege Teilnahme.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler
Weilheim-Schongau
Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler
Peiting ehrt seine national und international erfolgreichen Sportler
Makelloser Auftakt für Peißenberg Miners und Schongauer Mammuts
Weilheim-Schongau
Makelloser Auftakt für Peißenberg Miners und Schongauer Mammuts
Makelloser Auftakt für Peißenberg Miners und Schongauer Mammuts
Ortner und sein Team führen weiterhin Förderverein Eishockey in Peißenberg
Weilheim-Schongau
Ortner und sein Team führen weiterhin Förderverein Eishockey in Peißenberg
Ortner und sein Team führen weiterhin Förderverein Eishockey in Peißenberg
Murnauer jubeln doppelt: Herren bauen Tabellenführung aus – Damen feiern Derbysieg
Weilheim-Schongau
Murnauer jubeln doppelt: Herren bauen Tabellenführung aus – Damen feiern Derbysieg
Murnauer jubeln doppelt: Herren bauen Tabellenführung aus – Damen feiern Derbysieg

Kommentare