Zuverlässiger Verteidiger fällt lange aus

Vier Punkte und ein Schreck für den EC Peiting

Dennis Neal EC Peiting Eishockey Passau Verletzung Oberliga
+
Dennis Neal beim verhängnisvollen Zusammenprall mit zwei Passauern.

Peiting – Vier Punkte sammelte der EC Peiting am Wochenende. Beim heimstarken Höchstadter EC reichte es durch eine 4:5-Niederlage nach Verlängerung zu immerhin einem Zähler. Gegen die Passau Black Hawks feierte die Mannschaft aus der Marktgemeinde einen ungefährdeten 4:0-Heimerfolg, der aber teuer bezahlt werden musste: Dennis Neal verletzte sich schwer.

Beim über weite Strecken sehr einseitigen Duell gegen den Aufsteiger aus Niederbayern krachte Dennis Neal Mitte des ersten Durchgangs mit zwei Passauern zusammen. Der Verteidiger blieb benommen liegen und konnte das Eis erst mit Unterstützung des Mannschaftsarztes und der Sanitäter verlassen. Das Spiel war minutenlang unterbrochen, bis der Schiedsrichter beide Teams vorzeitig in die Drittelpause schickte.

Neal kam ins Krankenhaus, wo eine Schulterverletzung diagnostiziert wurde. „Damit dürfte die Saison für ihn wohl beendet sein“, bedauerte Trainer Sebastian Buchwieser den Ausfall seines zuverlässigen Abwehrmanns. Doch diesem Schreck zum Trotz: Nach der Verletzung ihres Mitspielers waren die Peitinger besser im Spiel.

In der Anfangsphase hatte Passau noch gut mitgehalten. Der ECP kam nur zu wenigen Möglichkeiten, Fabian Weyrich und Manuel Bartsch scheiterten jeweils am Torgestänge. Ab Mitte des ersten Durchgangs übernahm Peiting, für das vor allem die neuformierte Sturmreihe mit Thomas Heger, Simon Maier und Lukas Gohlke die Akzente setzte, immer mehr das Kommando. „Bis zur Unterbrechung sind wir nicht in Tritt gekommen. Danach war es aber eine souveräne Vorstellung“, urteilte Buchwieser. Treffer fielen aber zunächst keine.

Das änderte sich im Mittelabschnitt, in dem Passau fast nur noch mit Verteidigen beschäftigt war. Simon Maier (32.) traf platziert zum 1:0 und wenig später legte Andreas Feuerecker (34.) bei einem guten Konter auf Zuspiel von Heger, der auch schon die Führung vorbereitet hatte, das 2:0 nach.

Im Schlussdrittel blieb der ECP spielbestimmend. Nardo Nagtzaam (47.) und Daniel Reichert (53.) erzielten im Nachsetzen zwei weitere Treffer zu dem letztlich verdienten Erfolg, der angesichts einiger ausgelassener Großchancen auch noch höher hätte ausfallen können – für Torwart Florian Hechenrieder war es bereits der vierte Shutout der Saison.

Nie in Führung

Ohne ihn und Ty Morris war der ECP zwei Tage zuvor sehr engagiert in die Partie bei den Höchstadt Alligators gestartet. Einige gute Chancen brachten aber nichts ein. Stattdessen gelang Jari Neugebauer (12.) bei einer ECP-Überzahl das 0:1.

Davon ließen sich die Gäste aber nicht beirren. Im Mittelabschnitt drückten sie enorm aufs Tempo, Nagtzaam (26.) glich im Powerplay aus. Danach lag die ECP-Führung in der Luft. Jubeln durften jedoch die Hausherren, als Niklas Jentsch (34.) mit viel Glück das 1:2 erzielte. Peiting machte aber weiterhin Druck, bis Aziz Ehliz (37.) aus spitzem Winkel zum 2:2 traf.

Zu Beginn des Schlussdurchgangs setzte es durch Anton Seewalds 2:3 (41.) den nächsten Rückschlag und als Seewald auch noch das 2:4 (49.) nachlegte, schienen den Gästen die Felle davon zu schwimmen. 31 Sekunden vor der Sirene glich Martian Mazanec aber aus, nachdem Heger (57.) zuvor den Anschluss markierte.

In der Verlängerung war es dann erneut Seewald (62.), der Höchstadt mit seinem dritten Treffer den Zusatzpunkt. bescherte „Trotz der Ausfälle hat die Mannschaft ein super Spiel gemacht. Der Punkt war auf alle Fälle verdient“, bilanzierte Buchwieser, der mit seiner Truppe am morgigen Dienstag den ECDC Memmingen (19.30 Uhr) empfängt.

Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wichtige Siege für EA Schongau und Peißenberg Miners
Weilheim-Schongau
Wichtige Siege für EA Schongau und Peißenberg Miners
Wichtige Siege für EA Schongau und Peißenberg Miners
Saison in der Eishockey-Oberliga beendet
Weilheim-Schongau
Saison in der Eishockey-Oberliga beendet
Saison in der Eishockey-Oberliga beendet
Peitinger Treffer zum richtigen Zeitpunkt
Weilheim-Schongau
Peitinger Treffer zum richtigen Zeitpunkt
Peitinger Treffer zum richtigen Zeitpunkt

Kommentare