Bei der TSV Skiabteilung: Hohe Trainingsbeteiligung und gelungene Rennen

Erfolgreiche Saison

Die Abteilungsleitung des TSV Skisport (v.li.): Gabriele Irrek (Schriftführerin), Thomas Baierl (Jugendleiter), Eckart Walchshöfer (mit Pokal/erster Vorsitzender), Jan Irrek (Kassierer) und Thomas Schelle (zweiter Vorsitzender).

Weilheim – Bei der jüngsten Jahresversammlung der Skiabteilung des TSV zog der Vorstand eine überaus positive Bilanz zur vergangenen Saison.

Zwölf Trainer haben in der Saison 2018/2019 41 Kinder im Training und bei den Skirennen betreut. Insgesamt wurden 34 Trainingstage mit 562 Teilnahmen auf der Zugspitze, am Hausberg und in Unterammergau absolviert. Als Schmankerl wurde am Slalomhang der Ski-WM am Gudiberg und in St. Anton trainiert.

Die im Training erworbene Technik wurde in 23 Wettkämpfen umgesetzt. Das Weilheimer Skiteam erzielte dabei im Gesamtkreiscup Weilheim-Schongau heuer den dritten Platz. Das beste Ergebnis seit Jahrzehnten, wie der TSV mitteilte.

Die Skiabteilung bietet nicht nur Schneetraining sondern auch von Mai bis November Inlinertraining sowie Konditions- und Koordinationstraining in der Sporthalle an. Denn laut Jugendleiter Thomas Baierl werden „Sieger im Sommer gemacht“. Am Sommertraining können auch Erwachsene teilnehmen. Weiterhin veranstaltet die Skiabteilung den jährlichen Wintersportbasar (15. bis 16. November 2019) und richtet Rennen wie die Bayerische Justizmeisterschaft Alpin, die Vereinsmeisterschaft und einen Kreiscup im Riesenslalom aus. Um Nachwuchs für das Skiteam zu bekommen, plant die Abteilung in den Weihnachtsferien Skikurse für TSV-Mitglieder anzubieten.

Infos zur Abteilung gibt es unter www.ski-weilheim.de.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Nachschlag im Pokal
Nachschlag im Pokal
Ein Punkt fehlt noch
Ein Punkt fehlt noch
BMX-Team ist bereit
BMX-Team ist bereit
Erfolgreicher Saisonabschluss
Erfolgreicher Saisonabschluss

Kommentare