Vereinsmeisterschaft bei der Kyudo-Abteilung

+

Weilheim – Nach langer Corona-bedingter Zwangspause hat die Kyudo-Abteilung des TSV Weilheim das Schießtraining wieder aufgenommen.

Mit Hygienekonzept und unter strikter Einhaltung des Mindestabstands war das schrittweise möglich. Kürzlich konnte sogar, aufgrund der aktualisierten Vorgaben, die Vereinsmeisterschaft ausgetragen werden.

Im KO-Verfahren wurde der Sieger ermittelt. Peter Wankerl (Foto Mitte) war dabei nicht zu toppen. Er holte sich den Wanderpokal „Char-Li“, der nun für ein Jahr bei ihm zuhause bleibt.

Die Plätze zwei und drei mussten im Stechen ausgeschossen werden. Letztlich setzte sich Heijo Henseler durch und belegte den zweiten Platz (rechts). Gundi Wankerl wurde Dritte (links).

Alle Kyudoka waren froh, wieder etwas mehr Normalität, wenn auch weiterhin mit Einschränkungen und Vorgaben, erfahren zu dürfen.

Besonders erfreulich ist laut dem Verein, dass sich neue Interessenten gefunden haben, die auch am Einführungskurs teilnehmen wollen. Dieser steht weiterhin für Neugierige offen.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Kommentare