1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim-Schongau

Weilheimer Handballerinnen müssen sich Herrsching 2 beugen

Erstellt:

Von: Roland Halmel

Kommentare

Handball Weilheim Damen Herrsching
Malena Becker erzielte gegen Herrsching 2 vier Tore für die Weilheimer Damen. © Halmel

Weilheim – Die Gegner wechseln, die Probleme bei den Weilheimer Handball-Damen bleiben dagegen gleich. „Wir haben nicht so gut getroffen“, bemängelte Nico Beinlich, der den verhinderten Coach Michael Sander vertrat, beim Heimspiel gegen den TSV Herrsching 2 einmal mehr die schwache Chancenverwertung.

An der Abwehr lag es nicht, dass die Frauen aus der Kreisstadt gegen den Tabellenführer mit 17:21 (9:12) verloren. „Die Defensive stand sehr gut“, urteilte Beinlich. Wobei er die Niederlage gegen die gute Truppe vom Ammersee durchaus einzustufen wusste. „Die Herrschinger sind nicht unbedingt ein Gegner, den man schlagen muss.“ Dabei sah es für die Weilheimer Damen zunächst sehr gut aus. Die Gastgeberinnen gingen unbekümmert gegen die ungeschlagenen Herrschinger Frauen zu Werke. Das zahlte sich auch aus. Mitte der ersten Hälfte lagen sie mit 6:3 (14.) in Front. Bis zur Pause lief es dann aber nicht mehr so rund. Herrsching holte Tor für Tor auf. Nach dem 9:9 (25.) verloren die Weilheimerinnen komplett den Faden, sodass sie bis zum Seitenwechsel mit drei Treffern in Rückstand gerieten.

Aus der Kabine kehrten die Gastgeberinnen mit frischen Elan aufs Parkett zurück. Mit drei Toren in Folge glichen sie zum 12:12 (38.) aus. Eine Strafzeit, die einzige für sie im ganzen Spiel, bremste die Weilheimer Frauen dann jedoch aus. In Überzahl setzte sich Herrsching wieder etwas ab. Beim 14:19 (48.) lagen die Gäste bereits fünf Tore vorne. In der Schlussphase zeigte sich das Team aus der Kreisstadt bemüht die Partie noch zu wenden. Zu viele ungenaue Abschlüsse und auch einige leichtfertige Ballverluste verhinderten aber, dass es noch einmal spannend wurde.

Am heutigen Samstag sind die TSV-Damen im Derby beim BSC Oberhausen gefordert. Die Weilheimer Herren, deren Heimspiel gegen Landsberg zuletzt ausfiel, sind am morgigen Sonntag um 16 Uhr beim punktelosen Schlusslicht TSV Gilching im Einsatz.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare