Das könnte Sie auch interessieren

1.900 Zuschauer sehen Peißenberger Derby-Heimniederlage gegen Riessersee

1.900 Zuschauer sehen Peißenberger Derby-Heimniederlage gegen Riessersee
Fan-Finanzspritze für Motocrossler Max Nagl

Fan-Finanzspritze für Motocrossler Max Nagl

Fan-Finanzspritze für Motocrossler Max Nagl

Weilheimer Ringer bei offener Oberbayerischer Meisterschaft

Einsatz gezeigt

+
Marlon Radlinger setzt zum Nackenhebel an und schultert seinen Gegner.

Landkreis – 203 Teilnehmer aus 16 Vereinen fanden den Weg zu der offenen Oberbayerischen Meisterschaft im freien Stil in Freising.

Ausrichter war der SpVgg Freising. Die Weilheimer Ringer waren vor Ort mit vier Athleten vertreten, von denen zwei dabei das erste Mal Ringkampferfahrung sammelten. In der A/B Jugend bis 62 kg hatte Hannes Tyroller keine leichte Aufgabe. Bei seiner ersten Teilnahme traf er gleich auf Ringer aus Hallbergmoos, München-Ost, aus Penzberg und St. Wolfgang. Dennoch konnte er sich über seine erste Urkunde und den fünften Platz freuen. Neuling bei den weiblichen Schülerinnen war Cornelia Gailler bis 31 kg. Ihre Gegnerinnen aus SCI Unterföhring überraschten sie mit einem Beinangriff und sie erreichte am Ende den dritten Platz. Nancy Kaiser (weibliche Schülerinnen bis 48 kg) unterlag ihrer Gegnerin aus München- Ost knapp und belegte am Ende den zweiten Platz.

Anstrengende Kämpfe musste außerdem der Ringer Marlon Radlinger meistern. In der C-Jugend bis 38 verbuchte er bei neun Teilnehmern zwei Siege und eine Niederlage. Im Finale um Platz drei und vier musste er sich nach Punkten gegen den Freisinger Ringer geschlagen geben. Somit blieb ihm wieder einmal die heißbegehrte Medaille verwehrt. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Durststrecke beendet
Durststrecke beendet
Viel Spaß im Schnee
Viel Spaß im Schnee
Rekordspiel in Peißenberg
Rekordspiel in Peißenberg
Frischer Wind, aber keine Punkte
Frischer Wind, aber keine Punkte

Kommentare