Trio bei TSV Buttenwiesen im Einsatz – Förster im Verletzungspech

Weilheimer in zweiter Liga

+
Nicolai Ullrich, hier an den Ringen, war in Singen der Topscorer von Buttenwiesen.

Weilheim – Einige Turner des TSV Weilheim waren im vergangenen Jahr in der zweiten Bundesliga Süd im Einsatz.

Beim TSV Buttenwiesen, der die Saison als Sechster abschloss, stand ein Trio im Kader. Im Saisonfinale beim Tabellenführer ST Singen gingen Fabian und Nicolai Ullrich an den Start. Anselm Schmid kam am letzten Wettkampftag bei der 14:33 Niederlage von Buttenwiesen nicht zum Einsatz. Nicolai Ullrich war in Singen der Topscorer seiner Mannschaft. Am Pauschenpferd holte er drei Zähler, am Barren einen und am Reck zwei. An den Ringen kam der 26-Jährige zwar fehlerfrei durch seine Übung, die Punkte gingen aber letztlich an seinen starken Gegner. Fabian Ullrich kam an drei Geräten zum Einsatz. Am Boden und beim Sprung holte er ein Unentschieden. Am Reck musste er seinem Gegner aber den Vortritt überlassen. Zwei Plätze besser als Buttenwiesen schloss Exquisa Oberbayern mit dem Weilheimer Manuel Förster die Saison ab. Förster konnte verletzungsbedingt aber nur bei den Wettkämpfen zusehen und sein Team moralisch unterstützen.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grandioser Europacup-Erfolg für Peitings Stocksportler
Weilheim-Schongau
Grandioser Europacup-Erfolg für Peitings Stocksportler
Grandioser Europacup-Erfolg für Peitings Stocksportler
Peitings erste und zweite Garnitur feiern klare Siege in der Stocksport-Bundesliga
Weilheim-Schongau
Peitings erste und zweite Garnitur feiern klare Siege in der Stocksport-Bundesliga
Peitings erste und zweite Garnitur feiern klare Siege in der Stocksport-Bundesliga

Kommentare