Weilheimer bei Wettkampf des Schachkreises Zugspitze

+

Weilheim/Germering – 200 Teilnehmer zwischen sechs und 80 Jahren kämpften in Germering um die Titel des Schachkreises Zugspitze. Die Ausrichtung übernahm der Schachklub Germering.

Den Titel des Kreismeisters holte sich der frühere Weilheimer Bundesligaspieler Walid Shahin (SC Gröbenzell). Er setzte sich gegen die Favoriten Thomas Lochte vom SV Weilheim (Foto) und Ulrich Fössmeier (SC Gröbenzell) durch, die Platz zwei und drei belegten. Mit Patz fünf rundete Armin Höller die respektablen Weilheimer Gesamtleistung ab.

Moritz Richter (Gautinger SC) sorgte bereits in der ersten Runde für einen Paukenschlag, indem er den haushohen Favoriten Fössmeier besiegte. Richter konnte sich im Turnierverlauf aber nicht steigern und endete auf Platz 18 von 24 Teilnehmern. Für Furore sorgte auch der SC Eichenau: Erna Griebenow sicherte sich den Pokal für die beste Dame des Turniers. Ihr Clubkamerad Piotr Krawczak siegte im Hauptturnier. In der Meisterklasse zwei errang Axel Schmitt (Sportfr. Windach) den Titel. Seinem jugendlichen Clubkamerad Michael Boos gelang mit dem dritten Platz ein großer Erfolg. Richard Schneider (Gautinger SC) holte sich souverän den Seniorentitel. In der Altersklasse U 16 belegten die Tegernseer Tobias Dietlmeier, Iva Cheredzhiyska und Jannik Danninger die Plätze eins bis drei. In der U 12 siegte der Tegernseer Ruben Andrade vor seiner Clubkameradin Sabah Burdett. Emily Alferova (TUS Fürstenfeldbruck) belegte den dritten Platz. In der U10 gewann Julian Franzky (TV Tegernsee) den Titel vor den punktgleichen Daniel Hepp (SC Wolfratshausen) und Pavel Gubanov (SK Gräfelfing). Lediglich der Gräfelfinger Patrick Koch konnte in der U 12 die Übermacht der Tegernseer durchbrechen. Er holte sich vor Leonhard Ginschel und Leander Würzinger den Titel des Kreismeisters.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Mammut-Angreifer bricht auf dem Eis zusammen und muss reanimiert werden
Mammut-Angreifer bricht auf dem Eis zusammen und muss reanimiert werden
ASV Eglfing gewinnt Schiaß Hoid Cup 2020
ASV Eglfing gewinnt Schiaß Hoid Cup 2020
Schongaus Handballer kommen nach langer Pause kaum in Schwung
Schongaus Handballer kommen nach langer Pause kaum in Schwung
TSV Peißenberg und Coach Bodo Nusser beenden Zusammenarbeit
TSV Peißenberg und Coach Bodo Nusser beenden Zusammenarbeit

Kommentare