1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Weilheim-Schongau

Da gings um die Wurst

Erstellt:

Kommentare

null
Die Sieger bei der Wielenbacher Dorfmeisterschaft der Hobbykicher, das Team vom Weißwurstexpress. © Roland Halmel

Wielenbach – Die Würste gehören bei der Wielenbacher Dorfmeisterschaft der Hobbykicker einfach dazu.

Bereits vor dem Turnierstart gibt es sie zum Frühstück und auch beim Finale bekamen sie die Zuschauer vorgesetzt und das gleich doppelt. Die Mannschaft vom Dauersieger, dem „Dampfwurstexpress“, lieferte sich ein internes Duell gegen den „Weißwurstexpress“, das auch noch ein Nachspiel hatte. In der regulären Spielzeit blieb die Partie torlos. Der Wunsch einiger Spieler, die Entscheidung in der Verlängerung per „Golden Goal“ zu suchen, wurde abgelehnt. „Ihr habt euch davor schon zwanzig Minuten nicht bewegt“, meinte Ansager Sigi Sedelmayr mit einem breiten Grinsen. Die Entscheidung über den Titel musste so im Acht-Meter Schießen fallen und da hatten die „Weißwürste“ um SV Wielenbach-Routinier Martin Deisenberger mit 4:2 die Nase vorne. Die zuletzt zweimal erfolgreichen Kicker der „Bavarian Brotherhood“ verpassten die Titelverteidigung deutlich. Sie belegten im Feld der 15 Teams Rang zehn. Platz drei belegten die „Skelettos“ um SVW-Fußballchef Christoph Wiedemann, die nach der 1:3 Halbfinalniederlage, nach Acht-Meter-Schießen gegen die „Dampfwürste“, das kleine Finale gegen die „Psychopaten“, die zuvor dem „Weißwurstexpress“ mit 0:1 unterlagen, klar mit 4:1 für sich entschieden.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Kommentare