Zweite Playoff-Runde

EC Peiting verliert mit 1:4 in Hannover

+
Andreas Feuerecker erzielte den Peitinger Ehrentreffer in Hannover.

Peiting – Knapp 700 Kilometer Busfahrt. Über ein halbes Dutzend grippegeschwächter und angeschlagener Spieler: Die Voraussetzungen beim EC Peiting für den ersten Auftritt in der zweiten Playoff-Runde bei den Hannover Indians am Dienstag waren alles andere als gut. Letztlich musste sich der ECP dem Dritten der Oberliga Nord auch mit 1:4 beugen.

Vor 2500 Zuschauern im Stadion am Pferdeturm hieß die Devise der Oberbayern deshalb zunächst einmal die Null zu halten. Das gelang aber nur kurze Zeit. Im Nachschuss erzielte Brad McGowan (7.) die Führung der Indianer. Die Hannoveraner bestimmten im Anschluss weiter das Geschehen. Der ECP ist deshalb vor allem in der Defensive gefordert. In Überzahl gelang den Hausherren dann der zweite Treffer. Indians-Topscorer Sebastian Lehmann (16.) erhöhte auf 0:2.

Im Mitteldrittel war den Gästen dann anzumerken, dass sie sich langsam die lange Anreise aus den Beinen gelaufen hatten. Sie gestalteten die Partie langsam offener und kamen auch zu Chancen. Ein Treffer gelang den Peitingern jedoch nicht. Stattdessen markierte Lehmann (46.) im Schlussdrittel erneut im Powerplay das 0:3. Entschieden war die Partie damit aber noch nicht, da Andreas Feuerecker (52.) in Überzahl von der blauen Linie zum 1:3 traf.

Gleich im Anschluss vergab ECP-Kapitän Anton Saal (53.) eine gute Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Besser machte es wenig später Robby Hein. Sein Tor zum 1:4 (57.) brachte die Entscheidung zugunsten der Indians.

Nach dem Heimspiel am Gründonnerstag müssen die Peitinger am  Ostersamstag (19.30 Uhr) erneut nach Hannover reisen. Sollte bis dahin kein Team drei Siege auf dem Konto haben, geht es am Ostermontag (18 Uhr) beim ECP und gegebenenfalls am Mittwoch bei den Indians weiter.

hal

Auch interessant

Meistgelesen

Der EA Schongau droht schon wieder die Auflösung
Der EA Schongau droht schon wieder die Auflösung
Neuer Trainer für die EA Schongau
Neuer Trainer für die EA Schongau

Kommentare